Unsere Partner:
Spot Up Medien
Undercover
Buchhandlung Graff
velocity

Rockcity

Die Rockcity öffnet einmal in der Woche ihre Tore für den geneigten Rockmusikhörer. Die Bandbreite ist dabei bewußt weit gehalten. So gibt es neben klassischer Rockmusik auch Metal, AOR, Blues, Americana oder Gemischtes zu hören.

Da die Sendung von unterschiedlichen Moderatoren "gefahren" wird, ist auch in der Vielfalt Differenzierung zu hören. Konzerthinweise und (selten) Interviews gehören ebenfalls zur Sendung.

Mittwoch, 21.00 Uhr


Mi - 21. Februar - 21 Uhr - Rockcity: Robin Burgdorf

In der heutigen Sendung gibt Robin Burgdorf ( Shorty Media ) bei Florian Damm einen Ausblick auf die kommenden Veranstaltungen im Vereinsheim des FC BS Süd.

Seit einiger Zeit gibt es dort regelmäßig Konzerte der härteren Art und so werden dort in den kommenden Monaten u.a. Frantic Tornado, AFF, The Hitch oder die Evil O'Brians auftrteten.

Rockcity - Nächste Ausgabe: Mittwoch - 21 Uhr.

Nach oben


Mi - 14. Februar - 21 Uhr - Rockcity: Human Fortress

Die Anfänge der Hannoveraner Band Human Fortress (Foto) reichen zurück bis 1997, als man sich noch unter dem Namen Timezone formierte und anfangs noch dem Hard Rock frönte. Mit der Neuorientierung Richtung Melodic Metal folgte die Umbenennung zu HUMAN FORTRESS. Erste Demoaufnahmen erregten Aufmerksamkeit im Underground und so kam die Band zu einen Vertrag mit Limb Music.

Das Debütalbum "Lord Of Earth And Heavens Heir " wurde 2001 veröffentlicht und sehr wohlwollend von den Kritikern aufgenommen. Bereits zwei Jahre später veröffentlichte man "Defenders Of The Crown". Es folgten mehrere Veränderungen des Line-Ups, die Gravierendste war sicherlich der Ausstieg von Sänger Jioti Parcharidis, welcher durch ex-Galloglass Carsten Frank ersetzt wurde. Das dritte Album „Eternal Empire“ wurde 2008 veröffentlicht. Kurz nach der Veröffentlichung löste sich die Band aber auf.

Mit „Raided Land“ präsentierte die Band 2013 erstmalig ihren neuen Sänger, den Brasilianer Gus Monsanto (ex-Adagio, ex-Revolution Renaissance). Das aktuelle Album „Thieves Of The Night“ erschien 2016 und begeisterte Fans der Band und zog ebenso Anhänger der 80er/90er-Großtaten von Virgin Steele, Kamelot und Avantasia in seinen Bann ziehen.

„Unser großes Ziel ist es, jetzt auch wieder Konzerte und Festivals zu spielen“, bekräftigt Todd Wolf. „Wir sind auf der Suche nach Bookern im In- und Ausland“.

Nach oben


Mi - 22. November - 21 Uhr - RockCity: Edy Edwards

Das, was er macht ist neu, außergewöhnlich, vieles in dieser Art so noch nie gehört. Edy Edwards (Foto) schreibt seine deutschen Texte und die Musik komplett selbst. Texte, die direkt aus dem Leben gegriffen sind und bei denen man irgendwann einfach denkt: Ja, genauso ist es, gut, dass es mal jemand sagt. Dazu kommt eine besondere, sehr rauchige Stimme und eine ganz eigene Art, mit der Gitarre zu agieren. Er schlägt sie ganz gern mal, haut in einer Art auf die Saiten ein, die keinen Widerspruch duldet und ist trotzdem ganz sensibel in seinem Spiel.

Edy Edwards und seine Musik sind einfach anders, spannend und sehr ehrlich. Das kommt voll rüber und gefällt. Dazu ist Edy mit einer großen Portion Humor und Selbstironie gesegnet. Er nimmt sich selbst nicht zu ernst. So füllt er die Pausen zwischen seinen Liedern mit Geschichten, die mit viel schwarzem Humor daher kommen und auch hier ganz subtil in das Leben des Publikums hineinsprechen.

Da Edwards den Weg aus dem Pott nach Braunschweig nicht scheut wird er in der Sendung Rockcity einige Lieder live spielen ergänz durch ein Interview und Musik aus seiner aktuellen CD "Medienapplaus".

Nach oben


Mi - 20. September - 21 Uhr - RockCity: Steve Link Band

Steve Link

Die Steve Link Band aus Celle in Niedersachsen steht für geradlinigen, groovenden und vor allem mitreißenden Gitarren-Rock mit reichlich Rock’n’roll, Blues, Boogie und Classic Rock Elementen, wie man sie von einer echten und puren Rock Band erwartet.

Sie wurde von Steve Link (Foto), Namensgeber, Sänger und Leadgitarrist 2013 gegründet und spielt in ihrer aktuellen Besetzung seit Herbst 2015 zusammen.Nach der Open Air Saison 2016 wurde in den Wintermonaten 2016/2017 in den Echolane Recording Studios das Debütalbum „Welcome The Sun“ aufgenommen.

Veröffentlicht wird es nun im September von dem Osnabrücker Label "Timezone Records". Zusammen mit seinem Gitarristen schaut Steve Link in der Sendung Rockcity vorbei.

Nach oben


Mi - 13. September - 21 Uhr - Rock City: Jaded

Jaded (Foto), das sind drei Typen aus Nienburg, die sich der bodenständigen Rockmusik verschrieben haben. Ohne viel Schnick Schnack wird die rohe Energie von Blues-getränktem Rock'n'Roll zelebriert.

In den heutigen Zeiten kennen viele junge Musiker nur noch wenige der alten Helden & Bands der 70er und 80er Jahre, weshalb die Band es für wichtig hält, diesen Musikstil weiterhin zu spielen. Vom klassischen Hardrock der alten Schule beeinflusst, bieten die 3 Jungs ihre Interpretation eines Powertrios.

Die Songs sind Geschichten aus dem Leben und müssen in kein bestimmtes Muster passen.Bluesrock Grooves gefolgt von Heavy Rock Brechern gestalten das Live Programm. Dreckig. Laut. Ehrlich.

Nach oben


Livestream

Unterstützt vom Autohaus Holzberg

 Windows Mediaplayer

 Winamp .pls / .m3u

 Realplayer

 QuickTime

Charles Lloyd & The Marvels + Lucinda Williams / Vanished Gardens

Nach oben

Tagestipps 17.08.

In Region aktuell (7-9/17-19 Uhr) u.a.: Anhörungen zum neuen Polizeigesetz: Der Braunschweiger SPD-Landtagsabgeordnete Christos Pantanzis im Gepräch; Braunschweiger CDU will Machtwechsel im Rathaus und der sportliche Blick auf das Wochenende +++ In Region aktuell die Woche (9-10 Uhr) die Themen der vergangenen Tage.

***

Plaths Musik (19 Uhr) ist wieder so heiß, dass "Felt Good To Burn". Da geht der "Sleep Walker" "Spiracle" und "Polaris" der "Ice Bear" singt für "Wildcat" "I Want You". Und das reicht noch nicht. "Darling Nikki" "Close The Door" und gibt dem "Sexy M.F." eine Zigarette. Na dann - bis später!

***

Freistil (22 Uhr) mit einem Charles Lloyd Special – mit zwei (längeren) Titeln aus dem aktuellen Album „Vanished Gardens“, dazu jeweils einer aus den Alben „Passin’ Thru“, „Voice In The Night“ und „Canto“.

Nach oben


... weitere interessante Sendungen im Wochenprogramm von Radio Okerwelle finden Sie hier.


Okerwelle 104,6  ~  Tel. (0531) 2 44 41-0  ~  Fax (0531) 2 44 41-99  ~  E-Mail radio@bitte-entfernen.okerwelle.de