Unsere Partner:
Buchhandlung Graff
Undercover
Reiseland Braunschweig
velocity

Bandstory

Unsere Sendung befasst sich, wie der Name schon sagt, mit dem Werdegang und der Geschichte von Bands, die das Rockgeschehen der letzten 40 Jahre mitbestimmt haben.

Darunter sind Gruppen, die noch heute auf den Bühnen der Welt zu Hause sind, aber auch Interpreten, die nach einer kurzen und heftigen Karriere vollständig in der Versenkung verschwunden sind, aus der wir sie noch einmal heraus holen wollen…

Dabei bildet die zeitliche Abfolge von Tonträgerveröffentlichungen und Bandumbesetzungen ein wichtiges Hilfsmittel, um die anfallenden Datenmengen zu ordnen und in eine für die Hörer nachvollziehbare Reihenfolge zu bringen. Die Moderatoren widmen jede Sendung vollständig einer Band bzw. einem Interpreten. Manchmal werden je nach Umfang des Materials auch zwei oder drei Sendungen daraus.

Freitag, 21.00 Uhr / alle 2 Wochen

Zur Website von Bandstory


Fr. 20.04. - 21 Uhr - Bandstory: Isaac Hayes

Ins Blickfeld einer weltweiten Öffentlichkeit gerät Isaac Hayes (Bild) im Jahr 1971 mit der Filmmusik zum Film "Shaft", einem Kriminalfilm über einen schwarzen Detektiv im New York jener Tage. Ein Jahr später gehört er zu den ersten afro-amerikanischen Künstlern, die einen Oscar gewinnen, womit er das schwarze Selbstvertrauen weiter stärkt. Äußerlich sympathisiert er mit damaligen schwarzen Protestbewegungen und tritt im Aussehen revolutionär auf. Gedresst ist er in schwarzes Leder, seine nackte Brust behängt er mit Goldketten, sein Kopf ist kahl rasiert.

Musikalisch dagegen dominiert seine fast leise weiche Baritonstimme mit fast soulig-erotisierender Wirkung. Dazu kommen in seiner Musik komplexe – fast dramatisch klingende – orchestrale Arrangements mit einer Länge von oftmals mehr als 10 Minuten. Hayes komponiert selbst oder covert die Titel anderer auf diese so eigene stilistische Art und toppt mit diesem Erfolgsrezept Ende der 1960er und in den 1970er Jahren die Rhythm & Blues Charts mit zahlreichen Hits wie "Walk On By", „The Look Of Love", „Never Can Say Goodbye" oder „Joy (PT. 1)".

Playlist: 1. Precious Precious; 2. Walk On By; 3. The Look Of Love; 4. Never Can Say Goodbye; 5. Theme From 'Shaft'; 6. Do Your Thing; 7. Let's Stay Together; 8. Theme From 'The Men'; 9. (If Loving You Is Wrong)  I Don't Want To Be Right; 10. Rolling Down A Mountainside (From The Motion Picture 'Wattstax');  11. Joy (PT. 1); 12. Wonderful; 13. I Just Don't Know What To Do With Myself.

Nächste Ausgabe: 4. Mai - 21 Uhr.

Nach oben


Fr. 6.4. - 21 Uhr - Bandstory: The Doobie Brothers (3)

Auf dem Programm von Bandstory steht heute zum dritten und letzten Mal die amerikanische Rockband "The Doobie Brothers". Die Kalifornier spielen seit 1970 ihren Gitarrenrock mit Anleihen bei Country, Blues und Bluegrass. Ein weiteres Kennzeichen sind die vielstimmigen Gesangspassagen. All das ist bis heute festgehalten auf 15 Studio-Plattenveröffentlichungen, dazu kommen Live-Aufnahmen und Best-Of-Zusammenstellungen.

Nach dem Weggang von Michael McDonald im Jahr 1982 wird es ruhiger um die Band, aber nie still. Sie finden zum Classic-Rock vergangener Zeiten zurück, veröffentlichen bis heute noch erfolgreich Aufnahmen und bringen ihren Sound zur Freude ihrer Fans auf die großen Bühnen.

Im letzten Herbst spielten sie unter anderem neben dem Headliner "The Eagles" das "Classic Northwest-Festival" in Seattle. Die Doobie Brothers haben bereits Auftritte für 2018 avisiert, große Festivals wieder mit den Eagles und auch mit Steely Dan.

Playlist: 1. Takin' It To The Streets; 2. Wynken, Blynken And Nod; 3. One Step Closer; 4. The Doctor; 5. Need A Little Taste Of Love; 6. Dangerous; 7. Rollin' On; 8. Ordinary Man; 9. Chateau;  10. Law Dogs; 11. Neals Fandango; 12. Long Train Runnin;

Bandstory - Nächste Ausgabe: Fr. 20.4. - 21 Uhr.

Nach oben


Fr., 23.03. - 21 Uhr - Bandstory: The Doobie Brothers

Auf dem Programm von Bandstory heute steht wieder die amerikanische Rockband "The Doobie Brothers". Die Kalifornier spielen seit 1970 ihren Gitarrenrock mit Anleihen bei Country, Blues und Bluegrass. Ein weiteres Kennzeichen sind die vielstimmigen Gesangspassagen. All das ist bis heute festgehalten auf 15 Studio-Plattenveröffentlichungen, dazu kommen Live-Aufnahmen und Best-Of-Zusammenstellungen.

Einen Teil der Geschichte der Doobie Brothers hat der Musiker Michael McDonald begleitet und auch stilbildend geprägt. Als ehemaliger Musiker bei Steely Dan ist er bei den Doobies als "Notnagel" eingesprungen und als belebendes Element viele Jahre geblieben. Unser Spot ist heute auf ihn und seine Liebe zum Motown-Soul gerichtet. Neben wenigen Stücken der Doobie Brothers werden wir heute Ausschnitte aus folgenden Aufnahmen von Michael McDonald hören: Motown I & II, Blue Obsession und New York Rock & Soul Revue.

Playliste: 1. Dependin' On You; 2. Little Darling (I Need You); 3. Obsession Blues; 4. Down By The River; 5. Ain't That Peculiar; 6. I Heard It Through The Grapevine; 7. Stop, Look, Listen (To Your Heart); 8. I Was Made To Love Her; 9. Distant Lover; 10. Show You The Way; 11. Minute By Minute.

 

Nächste Ausgabe: 6. April - 21 Uhr.

Nach oben


Fr - 23. Feb. - 21 Uhr - Bandstory: Greta Van Fleet

Greta van Fleet (Foto) werden 2012 von den drei Brüdern Kiszka zusammen mit dem gemeinsamen Schulkameraden Kyle Hauck gegründet und nennen sich nach einer Bekannten aus der Nachbarschaft.

Obwohl sich sämtliche Bandmitglieder noch im Teenageralter befinden, liegt eine musikalische Beeinflussung der jungen Formation durch die großen Rockbands der 1970er Jahre wie etwa Led Zeppelin, Cream oder Jefferson Airplane nahe.

Im Oktober 2013 verlässt Kyle Hauck aus zeitlichen Gründen die Band und wird durch Jacob Kiszkas Schulfreund Daniel Wagner ersetzt. Ein Jahr später veröffentlicht die Band die Live-EPGreta Van Fleet: Live in Detroit. Der Automobilhersteller Chevrolet verwendet das Lied Standing On in seiner Werbung für das Modell Equinox.

Die Band wird von Lava Records, einer Tochterfirma der Universal Music Group, unter Vertrag genommen und veröffentlicht am 21. April 2017 die Debüt-EP Black Smoke Rising, produziert von Al Sutton und Marlon Young. Diese erreicht Platz 182 der US-Amerikanischen Billboard Charts.

Im März 2018 kommen Greta Van Fleet im Ramen einer Tournee auch nach Köln, Hamburg und Berlin.

Playliste: 1. Highwai Tune; 2. Safary Song; 3. Flower Power; 4. Edge Of Darkness; 5. A Change Is Gonna Come; 6. Standing On; 7. Black Smoke Rising; 8. Meet On The Ledge; 9. Talk On The Sreet; 10. Rollin In The Deep.

Bandstory – Nächste Ausgabe: 9. März – 21 Uhr.

Nach oben


Fr - 9. Februar - 21 Uhr - Bandstory: Dave Dee, Dozy, Beaky, Mick & Tich (Teil 2)

Dave Dee (Foto) verlässt 1969 die Gruppe Dave Dee, Dozy, Beaky, Mick & Tich, um solo zu arbeiten und einige Singles herauszubringen. In den 1980ern gründet er sein eigenes Musik-Label Double D, ohne jedoch den großen Erfolg zu finden. Dabei arbeitet er wieder mit den früheren Freunden sowie mit der schottischen Pop-Band Marmalade zusammen.

In den 1990ern kommt es dann zur Wiedervereinigung von Dave Dee, Dozy, Beaky, Mick & Tich, die gemeinsam noch bis zum September 2008 auftreten. In den 2000er-Jahren begleitet die deutsche Rock ’n’ Roll-Coverband Larry and the Handjive Dave Dee regelmäßig bei Solo-Tourneen. Dave Dee verstirbt am 9. Januar 2009 nach einem mehrjährigen Krebsleiden in Kingston upon Thames, Greater London.

Playliste: 1. Don Juan; 2. Snake in the Grass; 3. Tonight Today; 4. My Woman’s Man; 5. Annabella; 6. Mr President; 7. Rainbow; 8. Everything about her; 9. Festival; 10. Wedding Bells; 11. I Want To Be There; 12. Hold On; 13. Swingy; 14. Tehe Wan`t Sing My Song.

Bandstory - Nächste Ausgabe: 23. Februar - 21 Uhr.

Nach oben


Fr - 26. Januar - 21 Uhr - Bandstory: Dave Dee, dozy, Beaky, Mick & Tich

Dave Dee gibt seinen Beruf als Polizist auf, um ab 1961 mit seinen Freunden als Musiker sein Geld zu verdienen. Zuvor nimmt er als Polizeischüler zufällig den Autounfall mit auf, durch den der amerikanische Rock-’n’-Roll-Musiker Eddie Cochran ums Leben kommt. 

Als Dave Dee and the Bostons spielen die Freunde aus Salisbury in England und gelegentlich auch in Hamburg (Star ClubTop Ten Club) und Köln (Storyville). Einen Plattenvertrag bekommen sie 1964 und haben dann als Dave Dee, Dozy, Beaky, Mick & Tich zwischen 1964 und 1969 eine ganze Reihe Hits, etwa The Legend of Xanadu, Bend It, Okay!, Last Night In Soho und viele mehr.

Nach oben


Livestream

Unterstützt vom Autohaus Holzberg

 Windows Mediaplayer

 Winamp .pls / .m3u

 Realplayer

 QuickTime

Leo Sidran / Cool School

Nach oben

Tagestipps 23.04.

In Region aktuell (7-9/17-19 Uhr) u.a.: Fachkräfte-Mangel: ver.di fordert bessere Arbeitsbedingungen für ErzieherInnen / Le(c)ktüre: Heute ist der Tag des Buches... und des Bieres / Jubel oder Frust: Unsere Nachlese vom Wochenend-Sport.

***

Blickpunkt Glaube (9 Uhr) - Vom 6. - 9. Mai findet in Münster der 101. Deutsche Katholikentag statt. Peter Temme hat dazu den Braunschweiger Regionalkantor Bernhard Schneider zu Gast in der Sendung. (Wdh. von So.)

***

Pandora Spezial (10 Uhr) - Nach jahrelanger Abstinenz ist Lisa Fitz endlich mal wieder in Braunschweig zu erleben.  Zur Einstimmung präsentieren wir Ausschnitte aus älteren Bühnenprogrammen. (Wdh. von So.)

***

Offener Sendebereich (14 Uhr) - BVN-Radio: Besuch im Kunstmuseum Wolfsburg - "never ending stories"; Gedanken zum Pfingsfest - Blindenseelsorger Pastor Chrzanowski; Inklusion für alle von Anfang an; Rechte von Menschen mit Behinderung; Auf die Platte, fertig, los - die Deutschen Showdownmeisterschaften.

***

Stargazer (23 Uhr) - Der exklusive Rock und Popladen mit Musik u.a. von: Illegale Farben, Milian Otto, Reef und Neil Young.

Nach oben


... weitere interessante Sendungen im Wochenprogramm von Radio Okerwelle finden Sie hier.


Okerwelle 104,6  ~  Tel. (0531) 2 44 41-0  ~  Fax (0531) 2 44 41-99  ~  E-Mail radio@bitte-entfernen.okerwelle.de