Unsere Partner:
Undercover
Reiseland Braunschweig
velocity
Spot Up Medien

Dabei nach Drei - das Magazin am Nachmittag … 

… ist eine Sendung der Seniorenredaktion von Radio Okerwelle!

Wie es sich für ein Magazin gehört, ist die Themenpalette breitgefächert. Von Reiseberichten, Buch- und Filmbesprechungen, Interviews mit interessanten Menschen oder politischen Themen bis hin zu Tipps, wie sie die Hürden des Alltags nehmen können, finden unsere Hörerinnen und Hörer alles, was uns in der Region bewegt (Programmvorschau).

Den Musikstilen sind keine Grenzen gesetzt. So sind Schlager und Opern, Sinfonien und Chansons zu hören, es wird gewalzt, gerockt und gejazzt und Spannendes über die Protagonisten der Musik berichtet - Montag bis Donnerstag, direkt nach den 15.00 Uhr-Nachrichten.

Kontakt: senioren@bitte-entfernen.okerwelle.de


Do. 14.6. - 15 Uhr - Dabei nach Drei

Mit dem Satz „Junger Mann zum Mitreisen gesucht“ weiß sofort jeder Zuhörer, was das Thema der Sendung ist. Das Leben eines Schaustellers, genauer des Betriebes Konrad Ahrend aus Schmedenstedt, steht im Mittelpunkt dieses Interviews der Seniorenredaktion. Wertvolle Unterstützung leistet dabei Laura Trensich (FSJ), die dem Interviewpartner 'auf den Zahn fühlt'.

Konrad Ahrend betreibt den Jaguarexpress (Bild) sowie mehrere Imbißbuden und ist mit seiner Familie 10 Monate im Jahr auf Schützenfesten, Jahrmärkten und Weihnachtsmärkten unterwegs. Seit mehreren Generationen bestreitet die Familie Ahrend ihren Lebensunterhalt mit dem Betrieb des Fahrgeschäftes und dem Verkauf von Herzhaftem und Süßem.

Die beruflichen Herausforderungen wie auch die Organisation des privaten Alltags werden in dieser Sendung beleuchtet.

Hinweise und Fragen zur Sendung unter dabeinachdrei@bitte-entfernen.okerwelle.de

Nach oben


Mi. 13.6. - 15 Uhr - Dabei nach Drei: Sprichwörtliches

Das geht in die Hose: Sprichwörtliche Diagnosen des Volksmundes rund um den Bauch.

In der Sendereihe „Sprichwörtliches“ geht es heute um unsere Bauchorgane. Der Volksmund lässt den Magen knurren oder platzen, er bescheinigt dem Bauch ab einem gewissen Füllungszustand Lernunwilligkeit und lässt bestimmte Situationen an die Nieren gehen.

Während Magenleiden durchaus hoffähig sind, reden wir über den Darm nicht gern in aller Öffentlichkeit. Schon gar nicht beim Essen, obwohl diese Station eigentlich die Hauptarbeit damit hat. Dieses dem Magen nachgeschaltete Abflussrohr würde die Wahl zum ekligsten unserer Organe locker gewinnen. Der Bauch, in dem sich das Ganze abspielt, hat wieder einen höheren Stellenwert. Immerhin ist er das Redugium für Schmetterlinge und konkurriert mit keinem Geringeren als unserem Oberstübchen um die richtige Entscheidung. Aber wieso nennt man das, was er so produziert, verschämt Stuhl?

Freuen Sie sich den Hintergrund vieler sprichwörtlicher Begriffe und Diagnosen rund um den Bauch.

 

Nach oben


Di. 29.5 - 15 Uhr - Dabei nach Drei: Pottkieker

Pottkieker - Die Welt isst eine Scheibe

 

In der Sendereihe Pottkieker wird es heute international. Ein dünner Fladen aus Mehl, Flüssigkeit und vielleicht noch einigen Eiern hält unsere Welt im Innersten zusammen. Pfannekuchen, Pannkauken, Palatschinken, Crêpes, Pancakes, Pannekoeken, Blinis, Tortillas, Galettes oder Crêpes werden in allen Pfannen der Welt gebacken. Je nach Landessitte mit Weizenmehl, Buchweizen, Mais-, Reis- oder Hirsemehl. So gut wie jeder – egal in welcher Region oder welchem Teil der Erde – mag diese golden ausgebackene Scheibe aus einfachsten Zutaten. Mal herzhaft mit Käse, Speck oder Lachs, mal süß mit Zucker oder Sirup. Der Pfannkuchen ist international und regional zugleich, ein Kosmopolit mit jeweils lokal-territorialem Flair.

Dem Pfannekuchen verdanken wir, dass die ganze Welt eine Scheibe isst. Wenn auch bei dieser kulinarischen Weltumrundung nicht alle Länder und Pfannkuchensitten beleuchtet werden konnten, so dürfen wir sicher sein, dass dieser Allrounder überall auf uns wartet, wohin auch immer unsere Reise führt.

 

Fragen zur Sendung, Rezept und Kontakt: dabeinachdrei@bitte-entfernen.okerwelle.de

Nach oben


Mo. 28.5. - 15 Uhr - Dabei nach Drei: "Musik der 68er"

Auch 50 Jahre nach 1968 lebt der Mythos dieses Jahres weiter und wird in diversen Radio- und TV-Sendungen verarbeitet. 1968 war ein Jahr, nach dem eine ganze Generation benannt wurde, die unsere Gesellschaft grundlegend verändert hat.

Wie ein Spiegel reflektiert die Musik dieses Jahres die gespaltene gesellschaftliche Situation : In der Hitparade wechseln sich traditionelle, oft seichte deutsche Schlager ab mit rockigen gitarrenlastigen Sounds der Flower-Power-Bewegung - Heintje gegen die Beatles, Roy Black gegen die Rolling Stones. Der Musigeschmack der damals jungen Generation durchbrach alle bisherigen Strukturen.

Fragen zur Sendung und Kontakt: dabeinachdrei@bitte-entfernen.okerwelle.de

Nach oben


Do. 17.5. - 15 Uhr - Dabei nach Drei: Sprichwörtliches

In der Sendereihe „Sprichwörtliches“ geht es heute mit bösem Blut und giftiger Galle zur Sache.

Der Volksmund hat keine Medizin studiert und stellt trotzdem Diagnosen für alle möglichen Wehwehchen und Verhaltensauffälligkeiten, die Ärzte und Psychiater allenfalls nach gründlicher Untersuchung fällen würden. Da kommt jemandem die Galle hoch oder es läuft eine Laus über die Leber.

Besonders das Blut ist dem Volksmund eine Reihe von Redensarten wert, die den roten Saft nicht so gut weg kommen lassen. Es kann zu Kopf steigen, sogar überkochen oder in Wallung geraten. Damit kann es auch in unseren Tagen Reaktionen verursachen, die den Gepflogenheiten im Neandertal so rein sprichwörtlich in nichts nachstehen. Aufgerührt wird das Blut dabei von Leber und Galle, die von der Antike bis ins Mittelalter als der bevorzugte Wohnort des Zornes galten.

Fragen zur Sendung und Kontakt: dabeinachdrei@bitte-entfernen.okerwelle.de

Nach oben


Di. 15.5. - 15 Uhr - Dabei nach Drei: Traditional Jazz (3)"

Als Musik noch mit der Hand gemacht wurde, Musikaufzeichnungen noch als Konserven bezeichnet wurden - wohl weil die Vorläufer der Schallplatten, die Rollen, noch die Form von Obst- oder Gemüsedosen hatten und mit den Schellackplatten eine bahnbrechende Erfindung für die Musikindustrie Einzug gehalten hatte, war der Jazz im Mississippidelta entstanden. Von dort breitete er sich über die USA aus, insbesondere nach Chicago und New York, nach Europa und über die ganze Welt.

Lassen Sie sich in die Musikwelt von Louis Armstrong (Bild), King Oliver, Kid Ory und Bix Beiderbecke der 1920er und 1930er Jahre entführen, oder lassen Sie sich anstecken von der „Happy Musik" der 1950er und 1960er Jahre der Fire House 5+2 Jazz Band.

Dabei nach Drei mit Bernd Uhde möchte Sie über die alten Jazz-Haudegen informieren und mit abwechslungsreicher Musik unterhalten.

Fragen zur Sendung und Kontakt: dabeinachdrei@bitte-entfernen.okerwelle.de

Nach oben


Mi. 9.5. - 15 Uhr - Dabei nach Drei: „Sprichwörtliches“

In der Sendereihe „Sprichwörtliches“ geht es heute mit Gift und Galle zur Sache. Der Volksmund hat keine Medizin studiert und stellt trotzdem Diagnosen für alle möglichen Wehwehchen und Verhaltensauffälligkeiten, die Ärzte und Psychiater allenfalls nach gründlicher Untersuchung fällen würden.

Da kommt jemandem die Galle hoch oder es läuft eine Laus über die Leber. Besonders das Blut ist dem Volksmund eine Reihe von Redensarten wert, die den roten Saft nicht so gut weg kommen lassen. Es kann zu Kopf steigen, sogar überkochen oder in Wallung geraten.

Damit kann es auch in unseren Tagen Reaktionen verursachen, die den Gepflogenheiten im Neandertal so rein sprichwörtlich in nichts nachstehen. Aufgerührt wird das Blut dabei von Leber und Galle, die von der Antike bis ins Mittelalter als der bevorzugte Wohnort des Zornes galten.

Wdh. am 17 Mai um 15 Uhr

Nach oben


Do. 3.5. - 15 Uhr - Dabei nach Drei: Höher, Schneller, Lauter

Als die Sportler in Deutschland noch selbst für Publicity sorgen mußten, weil die mediale Welt noch unterentwickelt war und facebook u. ä. noch keine Plattform für Selbstinszenierungen bot, da versuchte sich der eine oder andere (interessanterweise sehr überwiegend Männer) im Gesang. Leichtathleten, Boxer, Eiskunstläufer und Fussballer waren dabei die Protagonisten in puncto Schlager und Unterhaltung.

In der Sendung Dabei nach Drei der Seniorenredaktion hören Sie ein kurzweiliges Potpourri von deutschem Liedgut aus den 30er bis 70er Jahren. Damals bekannte Größen wie Max Schmeling, Gerd Müller oder Kevin Keegan geben eine Kostprobe ihres musikalischen Könnens.

Lassen Sie sich von sanften Klängen und einfachen Texten aus der Sportlerwelt gut unterhalten. Fragen zur Sendung und Kontakt: dabeinachdrei@bitte-entfernen.okerwelle.de

Eine Wiederholung vom 16.4. 2018

Nach oben


Livestream

Unterstützt vom Autohaus Holzberg

 Windows Mediaplayer

 Winamp .pls / .m3u

 Realplayer

 QuickTime

Tagestipps 18.06.

In Region aktuell (7-9/17-19 Uhr) u.a:Renaturierung der Schunter: Land übernimmt Löwenanteil der Kosten / 80 Jahre Stadt Wolfsburg: Fest-Wochenende steigt Ende Juni / Laufen, schwimmen, radeln: Der Wochenend-Sport unter anderem mit dem Triathlon in Peine.

***

Blickpunkt Glaube (9 Uhr) - "Kirche muss sich ändern", sagt Landesbischof Dr. Christoph Meyns. Vor welchen Herausforderungen stehen die Landeskirchen und die evangelischen Freikirchen und welche Lösungsmöglichkeiten und Zukunftsvisionen haben sie? (Wdh. von So.)

***

Pandora Spezial (10 Uhr): „Leere Herzen“ - So heißt der aktuelle Thriller von Autorin Juli Zeh, den Sie kürzlich auf einer Lesung in Braunschweig vorstellte. (Wdh. von So.)

***

Stargazer (23 Uhr) - Der Exklusive Rock- und Popladen mit Musik u.a. von: Real Freinds, Kwirl, Tanny Mas und Stray Colors präsentiert von Florian Damm.

Nach oben


... weitere interessante Sendungen im Wochenprogramm von Radio Okerwelle finden Sie hier.


Okerwelle 104,6  ~  Tel. (0531) 2 44 41-0  ~  Fax (0531) 2 44 41-99  ~  E-Mail radio@bitte-entfernen.okerwelle.de