Unsere Partner:
Undercover
Reiseland Braunschweig
Buchhandlung Graff
velocity

What's Up …

… ist das Veranstaltungsmagazin für die Region am Samstagnachmittag. Mit Vorliebe begrüßen wir in der Sendung Gäste, die am Abend in Braunschweig oder Umgebung einen  Auftritt haben. Über die Jahre hat sich herauskristallisiert, dass es sich dabei hauptsächlich um Musiker handelt. So gab und gibt es immer mal wieder auch die ein oder andere einmalige Livedarbietung zu hören.

Samstag 17.00 -18.00 Uhr

Kontakt –> What's Up


Sa. 24.03. - 18 Uhr - Whats Up: Chis Kramer & Beatbox'n'Blues

Das innovative Trio Chis Kramer & Beatbox'n'Blues (Foto) macht sich daran, dem alterwürdigen Blues mächtig Dampf zu machen. Die verwegene Idee, zwei Gitarren, Gesang und Mundharmonika mit der artfremden Beatbox zu kreuzen, funktioniert prächtig und geht als Liveact heftig zur Sache.

Alle drei Musiker sind Meister ihres Fachs und bringen das Publikum mit vielschichtigen Soli auf Gitarre, Mundharmonika und der ungewöhnlichen Beatbox zum Erstaunen, Mitgrooven und Zugabefordern.

Mal traditionell bluesig, mal grooveorientiert funky, mal rau, rockig und elektrisch, mal sanft, einfühlsam und akustisch – das Trio beherrscht das Handwerk perfekt. Und weil unbändige Spielfreude die drei nach vorne peitscht, ist für das begeisterte Publikum beste Unterhaltung garantiert.

In der Besetzung Chris Kramer (Mundharmonika, Gitarre, Gesang), Kevin O Neal (Beatbox) und Sean Athens (Gitarre) will die Band am Abend in Barnabys Blues Bar dafür den Beweis antreten. Vorher schauen die Musiker zum Veranstaltungsmagazin Whats Up Im Sender vorbei.

Nach oben


Sa, 17.03. - 18 Uhr - Whats Up: A Pony Named Olga

A Pony Named Olga (Foto) gründeten sich 2005 in Berlin. Und zwar: Heini Heimpel Voc/Guit, Stephan Fleck Drums, Uli Geiss Kontrabass. Diese Besetzung ist bis heute konstant, bis auf Uli Geiss, der sich ganz der Malerei widmete und 2009 durch Lloyd Clark von den Kamikaze Queens ersetzt wurde. Und Francesco Tonial Drums (2015).

Die Band hat mittlerweile hunderte von Shows in ganz Europa gespielt und wurde im März 2014 zum South by Southwest Festival in Austin, Texas eingeladen und tourte anschließend drei Wochen durch die USA.

Bevor die Musiker am Abend in Barnabys Blues Bar auftreten gibt es im Veranstaltungsmagazin Whats Up bei Florian Damm einen Vorgeschmack auf das Konzert.

Nach oben


Sa - 17. Februar - 18 Uhr - Whats Up: Engerling

Engerling (Foto) ist eine Berliner Bluesrockband die bereits Mitte der siebziger Jahre fester Bestandteil der Blueserszene in der DDR war. Gegründet wurde sie 1975 von Rainer Lojewski und Wolfram Bodag in Ost-Berlin als Engerling Blues Band. Ihrem Stil ist die Band bis heute treu geblieben. Sie kam von Anfang an ohne aufwändige Bühnenshow und Promotion aus. Ein begeistertes Publikum unter der DDR-Jugend hatten die „Engerlinge“ dennoch.

Der Song Ain’t Nobody White Can Sing the Blues von Mitch Ryder ist seit Jahren fester Bestandteil des Engerling-Repertoires. Die Band begleitete Mitch Ryder seit 1994 auf seinen Tourneen durch Deutschland, die Schweiz, Österreich, Belgien, Frankreich und Spanien und war an CD-Produktionen des US-Musikers beteiligt.

Da die Tour mit Mitch Ryder krankheitsbedingt auf das nächste Jahr verschoben wurde tritt Engerling am Abend mit eigenem Programm in Barnabys Blues Bar auf. Vorher schaut Manager Gert Leiser im Sender bei Florian Damm zur Sendung Whats Up vorbei.


Sa - 10. Februar - 18 Uhr - Whats Up: Hannes Bauer

Hannes Bauer und sein Orchester Gnadenlos touren auch in diesem Jahr wieder mit Volldampf durch die deutschen Lande.

Das „Orchester“ besteht aus drei Mann, die den Rock & Roll entweder erfunden haben, oder er ist für sie erfunden worden. Die bärenstarken deutschen Texte entspringen allesamt dem Rock & Roll-Zigeunerleben zwischen Pommesbude, Autobahn-Raststätte, Hilton-Hotel und – Hamburg St.Pauli. Die Band (Gesang, Gitarre, Schlagzeug, Bass) geht tierisch ab. Ihre Stücke und Texte schreiben sie selbst, man hat es also nicht mit einer Nachspielband zu tun.

Wenn Hannes Bauer beim „Porsche-Blues“ seine Finger wie einen geölten Blitz über die Saiten fegen lässt, hat man das Gefühl, man ist mit 300 km/h auf der Überholspur der Autobahn unterwegs. Die Musiker geben im Verlauf des Abends jeder ein Solo zum Besten, wo klar wird: Alle sind Meister auf ihrem Instrument. Man fragt sich unwillkürlich: Kommt der Rock & Roll eigentlich aus Amerika oder aus Hamburg an der Elbe?

Bevor der Gitarrist ( u.a. Udo Linderbergs Panik Orchester ) am Abend in Barnabys Blues Bar auftritt schaut er bei Whats Up im Sender vorbei.

Nach oben


Livestream

Unterstützt vom Autohaus Holzberg

 Windows Mediaplayer

 Winamp .pls / .m3u

 Realplayer

 QuickTime

Leo Sidran / Cool School

Nach oben

Tagestipps 23.04.

In Region aktuell (7-9/17-19 Uhr) u.a.: Fachkräfte-Mangel: ver.di fordert bessere Arbeitsbedingungen für ErzieherInnen / Le(c)ktüre: Heute ist der Tag des Buches... und des Bieres / Jubel oder Frust: Unsere Nachlese vom Wochenend-Sport.

***

Blickpunkt Glaube (9 Uhr) - Vom 6. - 9. Mai findet in Münster der 101. Deutsche Katholikentag statt. Peter Temme hat dazu den Braunschweiger Regionalkantor Bernhard Schneider zu Gast in der Sendung. (Wdh. von So.)

***

Pandora Spezial (10 Uhr) - Nach jahrelanger Abstinenz ist Lisa Fitz endlich mal wieder in Braunschweig zu erleben.  Zur Einstimmung präsentieren wir Ausschnitte aus älteren Bühnenprogrammen. (Wdh. von So.)

***

Offener Sendebereich (14 Uhr) - BVN-Radio: Besuch im Kunstmuseum Wolfsburg - "never ending stories"; Gedanken zum Pfingsfest - Blindenseelsorger Pastor Chrzanowski; Inklusion für alle von Anfang an; Rechte von Menschen mit Behinderung; Auf die Platte, fertig, los - die Deutschen Showdownmeisterschaften.

***

Stargazer (23 Uhr) - Der exklusive Rock und Popladen mit Musik u.a. von: Illegale Farben, Milian Otto, Reef und Neil Young.

Nach oben


... weitere interessante Sendungen im Wochenprogramm von Radio Okerwelle finden Sie hier.


Okerwelle 104,6  ~  Tel. (0531) 2 44 41-0  ~  Fax (0531) 2 44 41-99  ~  E-Mail radio@bitte-entfernen.okerwelle.de