Unsere Partner:
velocity
Reiseland Braunschweig
Spot Up Medien
Buchhandlung Graff

Pandora Spezial – Kultur kompakt am Sonntag

Im Gegensatz zum Kulturmagazin am Donnerstag, in dem die Themen doch vielfältiger sind und in kürzeren Beiträgen und Interviews präsentiert werden, nehmen wir uns hier die Zeit, ausschließlich ein Thema ausführlich zu behandeln.

In der Regel machen wir das mit Studiogästen, die ihr Projekt am besten selbst vorstellen und "erklären" können – sei es aus den Bereichen Bildende Kunst, Theater, Musik oder Film

Aber auch die Macher großer regionaler Festivals sind  im Studio zu Gast, ebenso" wie die Organisatoren des "kleinen" Kultur-Events "um die Ecke".

Sonntag, 12.00 Uhr – Wdh. Montag, 10.00 Uhr

pandora@okerwelle.de


So. 12.8. - 12 Uhr - Pandora Spezial: Kulturverein Gifhorn

Im Programm des Kulturvereins nimmt neben den Konzerten die Kleinkunst einen großen Raum ein. Dazu gehören "Die Bösen Schwestern" (Bild), die sich unter dem Titel „Abschied ist ein schweres Schaf" von ihrer verunglückten  Kollegin Josefine Leisegang verabschieden. Delta Q – das sind vier Sänger aus Berlin, die als „Ohrwärmer" in ihrem Winterprogramm schmetternde Engelschöre auf fröstelnde Könige treffen lassen.

Im Januar präsentieren zwei Musikerinnen unter dem Motto Oper légère Champagnerlaune vom Allerfeinsten mit der „Fledermaus" von Walzerkönig Johann Strauss. Und im Februar gibt es eine Kabarett-Damödie von Inka Meyer – sie ist frei nach Shakespeare die gezähmte Widerspenstige in ihrem Programm KILL ME, KATE!

Weitere Veranstaltungen stellen uns Elga Eberhardt und Willy Knerr vom Kulturverein Gifhorn vor.

Nach oben


So. 5.8. - 12 Uhr - Pandora Spezial: Kulturverein Gifhorn

Zur Tradition gehört der Auftritt der Braunschweiger Band „Saratoga Seven" (Bild) beim Alstadtfest am 18. August in Gifhorn.

„Bühne frei" heißt es eine Woche später beim Auftaktkonzert im Rittersaal mit Olga Caspruk (Gesang und Bandura) und Marita Mirsalimova (Klavier). Wenn das Wetter mitspielt, soll die erste Stunde im Rosengarten stattfinden. Nach dem Auftritt des Niedersächsischen Jugendsinfonieorchesters – die Musiker sind zwischen 13 und 19 Jahre alt – finden weitere Veranstaltungen als Kammerkonzerte statt. Dabei tritt unter anderem der bekannte Schauspieler Stefan Kurt („Der Schattenmann") bei einer musikalischen und poetischen Reflexion „Was will der Mensch" auf.

In die dritte Auflage geht „Klassik im Ring". Diesmal gibt es keine Streicher, sondern werden Christian Elin am Saxofon und Friederike Heumann an der Viola de gamba Kammermusik nach dem Motto „Barock meets Jazz" spielen Wieder mit dabei: die Cheerleader und die Boxer, die einen Schaukampf liefern werden.

Mehr von dem aktuellen Programm des Kulturvereins Gifhorn erfahren wir im Gespräch mit Dr. Elga Eberhardt und Willy Knerr vom Kulturverein.

Wiederholung: Montag - 10 Uhr.

Nach oben


So. 29.7. - 12 Uhr - Pandora Spezial: Torsten Sträter

Es ist nie zu spät, unpünktlich zu sein. So heißt das aktuelle Programm von Torsten Sträter (Bild), mit dem er im Oktober zu einer Brunsviga -Veranstaltung nach Baunschweig kommt (Austragungsort ist allerdings der große Saal der Braunschweiger Stadthalle). Sie wissen schon. Ruhrgebiet. Mütze.

Zitat: „Diesmal gehtʼs echt um alles: die Macht der Entspannung, Erziehung, Sex, Bratwurst, die heilende Kraft der Musik und um den Vater des Gedanken. Er heißt Günter. Und es geht um die Zeit! Was sie macht, wie sie funktioniert, wonach sie riecht und ob man sie umtauschen kann.

Es wird ein Abend in sonorstem Deutsch, eine große Tüte Pointen lässig runtergebrummt - dazu, dazwischen, oben drüber: Geschichten, die man jetzt mal nicht von YouTube oder aus dem TV kennt. Knuspriges Material, dampfend frisch…“

Wir hören schon mal rein in das illustre Sammelsurium seiner Kurzgeschichten.

Wiederholung: Montag 10 Uhr.


Nach oben


So. 1.7. - 12 Uhr - Pandora Spezial: Burgplatz Open Air

Ein besonderes Highlight in Braunschweig ist jedes Jahr das Musiktheater Open Air im einzigartigen historischen Ambiente von Dom und Burg Dankwarderode.

In diesem Jahr bringt das Staatstheater Braunschweig vom 18. August bis 5. September Georges Bizets weltbekannte Oper "Carmen" unter der Leitung des Generalmusikdirektors Srba Dinić auf dem Burgplatz zur Aufführung. Mit Carmen begann vor 15 Jahren die erfolgreiche Serie "Burgplatz Open Air" in Braunschweig.

In Helmut Priedigkeits „Opernführer" erleben Sie die tragische Liebesgeschichte zwischen bedingungsloser Hinwendung und gnadenloser Ablehnung und begeistern Sie musikalische Ohrwürmer wie der berühmten "Habanera" oder das mitreißende "Toreador-Lied.

Nach oben


So . 24.6. - 12 Uhr - Pandora Spezial: Ausstellung "Überräume"

Die große Ausstellung „Überräume" im Städtischen Museum würdigt vom 29. Mai bis zum 8. Juli das Lebenswerk des international renommierten Braunschweiger Malers Lienhard von Monkiewitsch.

Der Künstler präsentiert im Haus am Löwenwall etwa 40, teilweise sehr große Werke im dafür prädestinierten Lichthof des Museums. Die Arbeiten umfassen von ersten Raumdarstellungen auf der Fläche aus den späten 1960er Jahren bis hin zu seiner gestischen Malerei von heute die gesamte Bandbreite seines künstlerischen Schaffens.

Gemeinsam mit seinem Freund Günther Langer, dem Vorsitzenden des Kunstvereins Wolfenbüttel (Foto links von Monkiewitsch, rechts Langer) werden wir die Ausstellung vorstellen, aber auch Stationen im Schaffen des Künstlers.

Nach oben


So. 17.6. - 10 Uhr - Pandora Spezial: Juli Zeh - "Leere Herzen"

„Leere Herzen“. So heißt der aktuelle Thriller von Erfogsautorin Juli Zeh, den Sie kürzlich auf einer Lesung in Braunschweig vorstellte, begleitet vom NDR-Moderator und –Kulturjournalisten Joachim Dicks.

Die Hauptfiguren des Romans, der im Jahr 2025 in Braunschweig spielt, sind Britta Söldner und ihr Partner Babak Hamwi. Sie sind desillusioniert und pragmatisch, und wohl gerade deshalb haben sie sich ‎erfolgreich in der Gesellschaft eingerichtet. Sie haben sich damit abgefunden, wie die Welt beschaffen ist, und wollen nicht länger verantwortlich sein für das, was schief läuft. Stattdessen haben sie gemeinsam eine kleine Firma aufgezogen, "Die Brücke", die sie beide reich gemacht hat. Was genau hinter der "Brücke" steckt, weiß glücklicherweise niemand so genau. Denn hinter der Fassade ihrer unscheinbaren Büroräume betreiben Britta und Babak ein lukratives Geschäft mit dem Tod …

Wiederholung: Montag - 10 Uhr.

Nach oben


So. 10.6. - 10 Uhr - Pandora Spezial

Federleicht. So heißt eine Veranstaltungsreihe im Braunschweiger Wilhelm-Raabe-Haus, in der Autoren aus der Region eigene Texte vortragen. Veranstalter ist die Arbeitsgruppe Literatur der Braunschweigischen Landschaft e.V. 

Laura Trensich, die bei Radio Okerwelle ein Freiwilliges Soziales Jahr absolviert, hat die Lesung „Vancouver Island - Kanadas Perle im Pazifik“ der Autorin Anja Keddig-Voll (Bild) besucht und sich im Nachgang mit ihr zu einem Studio-Gespräch getroffen.

Nach oben


So. 27.5. - 12 Uhr - Pandora Spezial: „Von Deutsch-Ostafrika nach Tansania“

Irmgard Damm ist eine pensionierte Lehrerin, ihr Mann Martin A. Seth, Fotograf. Sie leben in Gifhorn und haben sich intensiv mit dem Land Tansania auseinander gesetzt. Irmgard Damm geht einmal im Jahr für 3 Monate nach Arusha, um in einer Schule Didaktik zu vermitteln. Ihr Mann hat sie begleitet, um ihre Erlebnisse und die Schönheit der Natur Afrikas mit der Kamera festgehalten.

In Zusammenarbeit mit dem Historischen Museum in Gifhorn ist darüber eine wunderschöne Ausstellung entstanden. Von der Chagga-Kultur am Kilimandscharo bis hin zu den Massai, die als Halbnomaden in der Savanne leben, taucht man ab in eine fremde, faszinierende Welt. Dem Besucher werden außerdem auf Tafeln Infos zur Geschichte der einstigen deutschen Kolonie Ostafrika gegeben. Hier erfährt der Besucher unter anderem, dass ein Aufstand der Bevölkerung gegen die weißen Kolonialherren 1905 blutigst niedergeschlagen wurde; aber auch, dass das Land 1961 unabhängig wurde. Wir haben die Ausstellung besucht und die Beiden eingeladen, uns ihre Geschichte zu erzählen.

Nach oben


So. 20.5. - 12 Uhr - Pandora Spezial

Rückblick auf die 16. Movimentos-Festwochen der Autostadt. Nach insgesamt 51 Veranstaltungen sind sie am 6. Mai zu Ende gegangen und haben sich mit insgesamt 24 000 Besuchern erneut als Publikumsmagnet erwiesen. Wir blicken zurück auf einige Veranstaltungen des diesjährigen Programms, mit dem besonderen Focus auf Lesungen.

In Ausschnitten begegnen wir Caroline Peters und Samuel Finzi, die die Komödie „Babylon“ von Yasmina Reza als szenisch-lebendige Lesung auf die Autostadt-Bühne brachten, sowie Maren Kroymann und Sylvester Groth mit Liedern und Texten aus dem November 1918. Außerdem erleben wir Philipp Hochmair (Foto) mit seiner kreativen Performance „Der Mensch in seinem Wahn“ zu Schiller-Balladen und Sophie Rois, die unter dem Titel „Beyond The Sea“ eine Südsee-Kurzgeschichte von Somerset-Maugham vorlas.

Wiederholung: 21. Mai - 10 Uhr.

Nach oben


Livestream

Unterstützt vom Autohaus Holzberg

 Windows Mediaplayer

 Winamp .pls / .m3u

 Realplayer

 QuickTime

Charles Lloyd & The Marvels + Lucinda Williams / Vanished Gardens

Nach oben

Tagestipps 17.08.

In Region aktuell (7-9/17-19 Uhr) u.a.: Anhörungen zum neuen Polizeigesetz: Der Braunschweiger SPD-Landtagsabgeordnete Christos Pantanzis im Gepräch; Braunschweiger CDU will Machtwechsel im Rathaus und der sportliche Blick auf das Wochenende +++ In Region aktuell die Woche (9-10 Uhr) die Themen der vergangenen Tage.

***

Plaths Musik (19 Uhr) ist wieder so heiß, dass "Felt Good To Burn". Da geht der "Sleep Walker" "Spiracle" und "Polaris" der "Ice Bear" singt für "Wildcat" "I Want You". Und das reicht noch nicht. "Darling Nikki" "Close The Door" und gibt dem "Sexy M.F." eine Zigarette. Na dann - bis später!

***

Freistil (22 Uhr) mit einem Charles Lloyd Special – mit zwei (längeren) Titeln aus dem aktuellen Album „Vanished Gardens“, dazu jeweils einer aus den Alben „Passin’ Thru“, „Voice In The Night“ und „Canto“.

Nach oben


... weitere interessante Sendungen im Wochenprogramm von Radio Okerwelle finden Sie hier.


Okerwelle 104,6  ~  Tel. (0531) 2 44 41-0  ~  Fax (0531) 2 44 41-99  ~  E-Mail radio@bitte-entfernen.okerwelle.de