Unsere Partner:
Spot Up Medien
Undercover
velocity
Buchhandlung Graff

Digitale Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen: Braunschweiger Neurobiologe plädiert für maßvollen Umgang

Sie müssen "Steuerelemente" zulassen
damit der Player geladen werden kann.
Sollte der dennoch nicht angezeigt werden,
fehlt dem Browser wahrscheinlich
das " Shockwave Plugin".
Laden Sie es hier herunter.

Twittern, chatten, bloggen. Jeden Tag ergießen sich Meinungen, Liebesbotschaften und Freundschaftseinladungen in die digitalen Weiten des Internets. Meist ungefiltert und selten unkommentiert. Was macht die digitale Welt mit den Menschen, dem Denken, der Sprache? Und vor allem: Wie gehen Kinder und deren Eltern damit um? Der Braunschweiger Neurobiologe Martin Korte spricht sich für einen maßvollen Umgang mit den Medien aus. Er sagt aber auch: Fernseher, Tablet-PC oder Smartphone zu verteufeln, wäre grundfalsch. Das würde die Sache für die Kinder nämlich erst so richtig spannend machen. Holger Neddermeier berichtet.


„Fahnenwechsel“: Neues Buch arbeitet dunkles Kapitel der Wolfenbütteler Stadtgeschichte auf

Sie müssen "Steuerelemente" zulassen
damit der Player geladen werden kann.
Sollte der dennoch nicht angezeigt werden,
fehlt dem Browser wahrscheinlich
das " Shockwave Plugin".
Laden Sie es hier herunter.

Die Geschichte des Faschismus wird in unserer Region naturgemäß nicht gern erzählt – kein Wunder, spielten doch Braunschweig und Wolfenbüttel während der Nazi-Herrschaft teilweise bedeutende Rollen. Kaum bekannt ist zum Beispiel, dass in Wolfenbüttel schon 1922 die erste NSDAP-Ortsgruppe im Braunschweiger Land gegründet wurde. Jetzt hat die Stadt die Veröffentlichung eines Buches gefördert, das an eines der dunkelsten Kapitel der Stadtgeschichte erinnert. Warum, erklärt Bürgermeister Thomas Pink im Beitrag von Frank Kornath.


Führungswechsel im Braunschweiger Haus der Wissenschaft: Thorsten Witt wird Nachfolger von Karen Oltersdorf

Sie müssen "Steuerelemente" zulassen
damit der Player geladen werden kann.
Sollte der dennoch nicht angezeigt werden,
fehlt dem Browser wahrscheinlich
das " Shockwave Plugin".
Laden Sie es hier herunter.

Als Braunschweig 2007 zur Stadt der Wissenschaft gekürt wurde, da waren selbst viele “Eingeborene” überrascht. Vielen Bewohnern war gar nicht so bewusst, dass in der Region zwischen Harz und Heide in zahllosen Disziplinen erfolgreich geforscht wird – mehr als irgendwo sonst in Europa. Auch darum entstand in der ehemaligen pädagogischen Hochschule Braunschweig damals das Haus der Wissenschaft. Eine Art Brücke zwischen Forschung, Wissenschaft und Gesellschaft. Im Januar übernimmt Thorsten Witt dort das Kommando. Der Berliner hat sich viel vorgenommen, wie er Frank Kornath verraten hat.


10. Forum Wissenschaftskommunikation in Braunschweig: 500 Medienkoordinatoren sprechen über Strategien der Vermittlung

Sie müssen "Steuerelemente" zulassen
damit der Player geladen werden kann.
Sollte der dennoch nicht angezeigt werden,
fehlt dem Browser wahrscheinlich
das " Shockwave Plugin".
Laden Sie es hier herunter.

Wie kommen die Wissenschaft und deren Akteure besser mit der Öffentlichkeit ins Gespräch? Um diese Frage ging es bei einer Fachtagung in Braunschweig. „Was erreicht wen?“, so das Motto des 10. Forums Wissenschaftskommunikation. Holger Neddermeier hat die Veranstaltung besucht. Dort diskutierten rund 500 so genannte Kommunikatoren aus den unterschiedlichsten Wissenschaftsbereichen über aktuelle Strategien zur Vermittlung von Forschungsthemen – auf Einladung der Initiative „Wissenschaft im Dialog“.


„Auf in die Welt“: Austausch-Organisationen informieren bei Messe in Braunschweig

Sie müssen "Steuerelemente" zulassen
damit der Player geladen werden kann.
Sollte der dennoch nicht angezeigt werden,
fehlt dem Browser wahrscheinlich
das " Shockwave Plugin".
Laden Sie es hier herunter.

Ob in den USA das High School-Leben entdecken oder in Australien verlassene Strände erkunden: Auslandsaufenthalte sind der Traum vieler junger Menschen. Aber bevor es auf Reisen geht, muss man sich erst mal durch den Dschungel der vielen Angebote kämpfen. In der Braunschweiger Christophorus-Schule fand dieser Tage die „Auf in die Welt-Messe“ statt. Laura Trensich und Vanessa Zwinger sich bei den zahlreichen Austausch-Organisationen aus ganz Deutschland umgesehen. Auch die Schülerin Samantha aus Wolfsburg informierte sich vor Ort.


Livestream

Unterstützt vom Autohaus Holzberg

 Windows Mediaplayer

 Winamp .pls / .m3u

 Realplayer

 QuickTime

Tagestipps 26.02.

In Region aktuell (7-9/17-19 Uhr) u.a.: Neues vom Löwentor: Dauerbrenner-Thema Hertie-Areal in Wolfenbüttel / Licht an: Erste Details zum Braunschweiger Nachtlauf 2018 / Und: Kompakte Nachlese – das Sport-Wochenende in der Region.

***

Blickpunkt Glaube (9 Uhr) - "Auf die Wunder fertig los...werde auch du zum Wunder Entdecker" heißt die Ausstellung mit biblischen Erzählfiguren in der St. Thomaskirche in Heidberg. (Wdh. von So.)

***

Pandora Spezial (10 Uhr) - Kurt Volland und Uwe Flake blicken im 2. Teil auf weitere Highlights des 15. Satirefestes in der Brunsviga. (Wdh. von So.)

***

Dabei nach Drei (15 Uhr) - "Die Polizei rät: der Enkeltrick". Auskunft gibt Herr Voiß von der Polizeilichen Beratungsstelle der Polizeiinspektion Braunschweig. Er schildert, wie die Täter vorgehen und gibt wertvolle Hinweise zur Prävention.

***

Stargazer (23 Uhr) - Der exklusive Rock- und Popladen mit Florian Damm und Musik u.a. von: Courtney Barnett, Tuys, Frequency Drift und I'm With Her.

Nach oben


... weitere interessante Sendungen im Wochenprogramm von Radio Okerwelle finden Sie hier.


Okerwelle 104,6  ~  Tel. (0531) 2 44 41-0  ~  Fax (0531) 2 44 41-99  ~  E-Mail radio@bitte-entfernen.okerwelle.de