Unsere Partner:
Spot Up Medien
velocity
Buchhandlung Graff
Reiseland Braunschweig

"Zu vermieterfreundlich": SoVD Braunschweig kritisiert Entwurf des neuen Mietspiegels

Sie müssen "Steuerelemente" zulassen
damit der Player geladen werden kann.
Sollte der dennoch nicht angezeigt werden,
fehlt dem Browser wahrscheinlich
das " Shockwave Plugin".
Laden Sie es hier herunter.

Die Mieten kennen seit Jahren nur eine Richtung – und zwar nach oben. Besonders in den Großstädten wird das Wohnen zur Miete mehr und mehr zum Luxus. Die Stadt Braunschweig hat eine Ratsvorlage zum neuen Mietspiegel veröffentlicht. Danach steigen die Netto-Kaltmieten um 6,4 Prozent gegenüber dem Jahr 2014. Anfang September soll der Rat über die Vorlage entscheiden. Doch der Sozialverband Deutschland in Braunschweig hat nun alle Beteiligten aufgefordert, diesen Entwurf noch einmal zu überdenken. Nicole Beyes hat darüber mit Thorsten Böttcher vom SoVD Braunschweig gesprochen.


Thorsten Köster folgt auf Klaus Wendroth: Generationswechsel an der Spitze der Braunschweiger CDU-Fraktion

Sie müssen "Steuerelemente" zulassen
damit der Player geladen werden kann.
Sollte der dennoch nicht angezeigt werden,
fehlt dem Browser wahrscheinlich
das " Shockwave Plugin".
Laden Sie es hier herunter.

Die Nachricht kam selbst für viele Fraktionskollegen überraschend: Klaus Wendroth, seit sieben Jahren Chef der CDU im Braunschweiger Rat, ist von seinem Amt zurückgetreten. Mit Blick auf die Kommunalwahl im Jahr 2021 will der 63-Jährige frühzeitig den Weg für eine Verjüngung der Fraktionsspitze ebnen. Wendroth will künftig nur noch Politik aus der zweiten Reihe machen - eine Entscheidung, die während seines Mallorca-Urlaubs in ihm gereift ist. Darüber berichtet Holger Neddermeier.


Pro & Contra: Stellungnahmen der Ratsfraktionen zum Mietspiegel-Entwurf der Stadt Braunschweig

Sie müssen "Steuerelemente" zulassen
damit der Player geladen werden kann.
Sollte der dennoch nicht angezeigt werden,
fehlt dem Browser wahrscheinlich
das " Shockwave Plugin".
Laden Sie es hier herunter.

Der Sozialverband SoVD in Braunschweig hat Nachbesserungsbedarf am Verwaltungsentwurf für den neuen Mietspiegel angemeldet, der Anfang September im Rat beschlossen werden soll. Was die Fraktionen zu der Vorlage sagen, hat Holger Neddermeier in Erfahrung gebracht.


Teuer und umweltschädlich: BIBS-Fraktion kritisiert Bau von Kunstrasenplätzen in Braunschweig

Sie müssen "Steuerelemente" zulassen
damit der Player geladen werden kann.
Sollte der dennoch nicht angezeigt werden,
fehlt dem Browser wahrscheinlich
das " Shockwave Plugin".
Laden Sie es hier herunter.

Am Dienstag (24. Juli) wurde im Braunschweiger Stadtteil Lamme ein neuer Kunstrasenplatz eingeweiht. 550.000 Euro hat die Stadt Braunschweig dafür investiert. Über 20 Kunstrasenplätze gibt es in Braunschweig bereits und es sollen noch mehr werden - so sehen es die Pläne der Verwaltung vor. Kunstrasen ist belastbarer, vor allem auch bei Regen und Schnee bespielbarer als Naturrasen. Die laufenden Kosten zum Erhalt sind ebenfalls geringer. Allerdings sind die Anschaffungskosten deutlich höher. Die BIBS-Fraktion im Braunschweiger Rat kritisiert den Bau der Kunstrasenplätze – nicht nur wegen der Kosten. Nicole Beyes hat darüber mit Ratsherr Wolfgang Büchs gesprochen.


Braunschweiger SPD begrüßt neuen Vorstoß für interkommunales Gewerbegebiet Braunschweig-Wolfsburg-Helmstedt

Sie müssen "Steuerelemente" zulassen
damit der Player geladen werden kann.
Sollte der dennoch nicht angezeigt werden,
fehlt dem Browser wahrscheinlich
das " Shockwave Plugin".
Laden Sie es hier herunter.

Nach dem Aus f¸r das interkommunale Gewerbegebiet Braunschweig-Salzgitter machen jetzt wieder diesbezügliche Pläne der Städte Braunschweig und Wolfsburg gemeinsam mit dem Landkreis Helmstedt die Runde. Der Braunschweiger SPD-Vorsitzende Christos Pantazis begrüßt diese Entwicklung. Peter Michael Möckel hat mit ihm gesprochen.


Auch im "Unruhestand" aktiv: Bundesverdienstkreuz für Braunschweiger Ex-Domprediger Joachim Hempel

Sie müssen "Steuerelemente" zulassen
damit der Player geladen werden kann.
Sollte der dennoch nicht angezeigt werden,
fehlt dem Browser wahrscheinlich
das " Shockwave Plugin".
Laden Sie es hier herunter.

Der frühere Braunschweiger Domprediger Joachim Hempel ist am Dienstag mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet worden. Weil der 69-Jährige im Landkreis Wolfenbüttel lebt, nahm auch Landrätin Christiana Steinbrügge an der Ehrung im Braunschweiger Altstadtrathaus teil. Für Radio Okerwelle war Holger Neddermeier dabei, als Hausherr Ulrich Markurth Hempel in seiner Laudation als "echten Klinterklater mit großem Herzen und viel Einfühlungsvermögen" würdigte.


Im Zweifel für die CSU: Braunschweigs CDU-Landeschef Frank Oesterhelweg im Gespräch

Sie müssen "Steuerelemente" zulassen
damit der Player geladen werden kann.
Sollte der dennoch nicht angezeigt werden,
fehlt dem Browser wahrscheinlich
das " Shockwave Plugin".
Laden Sie es hier herunter.

Der Braunschweiger CDU-Landesvorsitzende Frank Oesterhelweg hat diese Woche ziemliches Aufsehen erregt. In der Presse wurde er dahingehend zitiert, er könne sich vorstellen, eine bundesweite Ausdehnung der bayerischen CSU zu unterstützen. Hintergrund ist der Unmut über den aktuellen Kurs von Kanzlerin Merkel in der Flüchtlingsfrage. Darüber hatte Oesterhelweg dieser Tage auch mit CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer gesprochen. Holger Neddermeier hat bei dem Politiker aus Wolfenbüttel nachgefragt, wie seine Äußerungen zu verstehen sind.


Patt im Stadtrat Salzgitter: Pläne für gemeinsames Gewerbegebiet sind vom Tisch

Sie müssen "Steuerelemente" zulassen
damit der Player geladen werden kann.
Sollte der dennoch nicht angezeigt werden,
fehlt dem Browser wahrscheinlich
das " Shockwave Plugin".
Laden Sie es hier herunter.

Aus und vorbei – nein, jetzt geht es nicht im die vergeigte WM der Deutschen Mannschaft. Die Pläne für ein gemeinsames Gewerbegebiet der Städte Braunschweig und Salzgitter sind vom Tisch. In Braunschweig hatte der Rat schon grünes Licht für eine weitere Prüfung gegeben. Im Rat der Stadt Salzgitter hingegen endete die Abstimmung gestern mit einem Patt: 20 Stimmen dafür, 20 dagegen, eine Person enthielt sich. Oberbürgermeister Frank Klingebiehl hatte noch gewarnt: Eine Ablehnung der Prüfung bedeute ein fatales „Signal in die Region über das Projekt hinaus". Genützt hat es nichts. Nicole Beyes hat mit dem Fraktionsvorsitzenden der SPD im Rat der Stadt Salzgitter, Ulrich Leidecker, gesprochen.


Neue Konzessionen, neue Dezernentin, neue IGS: Braunschweiger Rat bewältigt umfangreiche Tagesordnung

Sie müssen "Steuerelemente" zulassen
damit der Player geladen werden kann.
Sollte der dennoch nicht angezeigt werden,
fehlt dem Browser wahrscheinlich
das " Shockwave Plugin".
Laden Sie es hier herunter.

In seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause hat der Braunschweiger Rat am Dienstag (12.6.) unter anderem über eine wichtige Personalie entschieden: Neue Sozialdezernentin wird Christine Arbogast. In ihre Verantwortung fallen außerdem die Bereiche Schule, Gesundheit und Jugend. Die 52-jährige Historikerin und Politologin ist derzeit noch Erste Bürgermeisterin von Tübingen. Etwa 20 Frauen und Männer hatten sich um die Nachfolge von Andrea Hanke beworben, die nach Hannover abgewandert war. Holger Neddermeier war dabei, als das Ergebnis der geheimen Abstimmung verkündet wurde - ein ziemlich knappes Ergebnis...


Vor Ratssitzung am Dienstag: Braunschweiger Linksfraktion mahnt neuen Mietspiegel an

Sie müssen "Steuerelemente" zulassen
damit der Player geladen werden kann.
Sollte der dennoch nicht angezeigt werden,
fehlt dem Browser wahrscheinlich
das " Shockwave Plugin".
Laden Sie es hier herunter.

Der aktuell geltende Mietspiegel für die Stadt Braunschweig läuft Ende Juni aus. Höchste Zeit also für eine neue Fassung, aber die Verwaltung hält sich bislang bedeckt. Das hat jetzt, wenige Tage vor der nächsten Ratssitzung, die Linksfraktion auf den Plan gerufen - in Person von Gisela Ohnesorge, die Holger Neddermeier Rede und Antwort stand.


Gewerbegebiet Braunschweig-Salzgitter: Wirtschaftsverbände appellieren an Ratsmitglieder beider Städte

Sie müssen "Steuerelemente" zulassen
damit der Player geladen werden kann.
Sollte der dennoch nicht angezeigt werden,
fehlt dem Browser wahrscheinlich
das " Shockwave Plugin".
Laden Sie es hier herunter.

Die Anwohner befürchten Lärm- und Verkehrsbelastung sowie den Verlust von wertvollem Ackerland. Die Befürworter – an vorderster Front die Oberbürgermeister von Braunschweig und Salzgitter – versprechen sich wirtschaftliche Impulse von dem geplanten gemeinsamen Gewerbegebiet. Nun haben sich auf die Wirtschaftsverbände zu Wort gemeldet. Der Arbeitgeberverband Region Braunschweig (AGV), die Industrie- und Handelskammer sowie die Handwerkskammer haben in einer gemeinsamen Stellungnahme an die Ratmitglieder der beiden Städte appelliert, die Pläne weiter zu verfolgen. Nicole Beyes hat darüber mit AGV-Geschäftsführer Florian Bernschneider gesprochen.


Pro und Contra: 400 Bürger bei Info-Veranstaltung zum geplanten Gewerbegebiet Braunschweig-Salzgitter

Sie müssen "Steuerelemente" zulassen
damit der Player geladen werden kann.
Sollte der dennoch nicht angezeigt werden,
fehlt dem Browser wahrscheinlich
das " Shockwave Plugin".
Laden Sie es hier herunter.

Die Anwohner befürchten Lärm- und Verkehrsbelastung sowie den Verlust von wertvollem Ackerland. Die Befürworter – an vorderster Front die Oberbürgermeister von Braunschweig und Salzgitter – versprechen sich vom geplanten gemeinsamen Gewerbegebiet wirtschaftliche Impulse. Am Montag (7.5.) fand in der Braunschweiger Stadthalle eine Informationsveranstaltung statt, bei der die Ergebnisse einer Machbarkeitsstudie vorgestellt wurden. Rund 400 Bürger waren erschienen. Einer von ihnen war Manfred Warnat von der Bürgerinitiative Südwest. Nicole Beyes hat mit ihm gesprochen.


Livestream

Unterstützt vom Autohaus Holzberg

 Windows Mediaplayer

 Winamp .pls / .m3u

 Realplayer

 QuickTime

Charles Lloyd & The Marvels + Lucinda Williams / Vanished Gardens

Nach oben

Tagestipps 17.08.

In Region aktuell (7-9/17-19 Uhr) u.a.: Anhörungen zum neuen Polizeigesetz: Der Braunschweiger SPD-Landtagsabgeordnete Christos Pantanzis im Gepräch; Braunschweiger CDU will Machtwechsel im Rathaus und der sportliche Blick auf das Wochenende +++ In Region aktuell die Woche (9-10 Uhr) die Themen der vergangenen Tage.

***

Plaths Musik (19 Uhr) ist wieder so heiß, dass "Felt Good To Burn". Da geht der "Sleep Walker" "Spiracle" und "Polaris" der "Ice Bear" singt für "Wildcat" "I Want You". Und das reicht noch nicht. "Darling Nikki" "Close The Door" und gibt dem "Sexy M.F." eine Zigarette. Na dann - bis später!

***

Freistil (22 Uhr) mit einem Charles Lloyd Special – mit zwei (längeren) Titeln aus dem aktuellen Album „Vanished Gardens“, dazu jeweils einer aus den Alben „Passin’ Thru“, „Voice In The Night“ und „Canto“.

Nach oben


... weitere interessante Sendungen im Wochenprogramm von Radio Okerwelle finden Sie hier.


Okerwelle 104,6  ~  Tel. (0531) 2 44 41-0  ~  Fax (0531) 2 44 41-99  ~  E-Mail radio@bitte-entfernen.okerwelle.de