Unsere Partner:
Spot Up Medien
Undercover
Reiseland Braunschweig
velocity

Pandora – das Kulturmagazin

Das Kulturmagazin beleuchtet die Vielfalt des kulturellen Lebens in der Region. Natürlich informieren wir Sie über Höhepunkte wie Theaterpremieren, Ausstellungseröffnungen oder Gastspiele – wichtig ist uns aber auch, darüber zu berichten, was Vereine, Initiativen und engagierte Bürgerinnen und Bürger in Sachen Kultur so alles auf die Beine stellen.

Darüber hinaus möchten wir „jungen“ Künstlern, Autoren und Musikern die Gelegenheit geben, sich mit uns live im Studio über ihre kreative Tätigkeit zu unterhalten und ihre Werke einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen.

Donnerstag, 19.00 Uhr

pandora@bitte-entfernen.okerwelle.de


Do - 22. Feb. - 19 Uhr - Kulturmagazin Pandora

Filmtipp: "Die Verlegerin"

Noch vor „Watergate“ deckte die „Washington Post“ einen anderen Skandal auf: die „Pentagon Papers“. Gleich vier US-Präsidenten äußersten darin Zweifel, ob der Vietnamkrieg überhaupt zu gewinnen sei und belogen jahrelang die amerikanische Öffentlichkeit.

Eine überragende Meryl Streep verkörpert die erste Frau an der Spitze eines Verlags, Kay Graham, die maßgeblich an der Veröffentlichung des Skandals beteiligt war. Der Film spielt 1971 und ist doch in Zeiten unserer Fake-News-Gegenwart unter Trump hoch aktuell. Dieser Film ist ein wichtiges Mahnmal, dass Pressefreiheit ein Gut ist, das unter allen Umständen geschützt werden muss.

"Carmen" Open Air auf dem Burgplatz

Vor 15 Jahren gab es zum ersten mal das Burgplatz Open Air in Braunschweig. Gezeigt wurde die Oper „Carmen“.

Im August wird der Braunschweiger Burgplatz wieder zur großen Freiluftbühne: Unter der Leitung des Generalmusikdirektors Srba Dinić bringt das Staatstheater Braunschweig erneut Georges Bizets weltbekannte Oper »Carmen« zur Aufführung.

NEU IM BBK 2018

Sechs neue Mitglieder des BBK Braunschweigs stellen sich vor: anna.laclaque, Michael Nitsche, Wilhelm W. Reinke, Silke Schaper, Marie-Luise Schulz und Gabriele Wendland.

Was gibt es zu sehen und zu erleben? Performance- und Voicekunst, Landschafts- und  Portraitmalerei, Baumportraits in seltener Lichtdrucktechnik, naive Kunst und animistische Totemfiguren von Michael Nitsche.

Die Ausstellungseröffnung ist am 25. Januar um 20 Uhr und geht vom 26.1. bis 4.3.2018 - Humboldtstraße 34, 38106 Braunschweig.

„Lausbubengeschichten“ in der Komödie am Altstadtmarkt

Wer kennt sie nicht, die „Lausbubengeschichten“ von Ludwig Thoma? Nun hat Florian Battermann einige der Erzählungen auf die Bühne der Komödie am Altstadtmarkt gebracht: Ein Schweineschwänzchen am Rock des Rektors, ein Wandertag mit betrunkenen Schülern und natürlich zu Bruch gehende Fensterscheiben…

Durch die Verfilmung ist Hansi Kraus als Lausbube bekannt geworden, nun steht er in der Rolle des Schriftstellers Ludwig Thoma auf der Bühne.

„Klassik am Klavier - Wien und seine Walzer!"

Die monatliche Reihe „Klassik am Klavier“ wird auch 2018 fortgesetzt; neuer Veranstaltungsort ist das Steigenberger Parkhotel.

Am 25 Februar tritt die gebürtige Rumänin Luiza Borac (Bild) auf mit Werken von Mozart, Schubert, Liszt, Godowsky, Kreisler und Strauss. Die ausgewählte Musik steht unter dem Motto: „Ein Weib ist das herrlichste Ding - Wien und seine Walzer!"

Moderation der Sendung: Thea Rieck - Fragen zur Sendung und Kontakt: pandora@bitte-entfernen.okerwelle.de


Do - 15. Februar - 19 Uhr - Kulturmagazin Pandora

Regisseur Jürgen Flimm inszeniert Mozart Oper in BS

Jürgen Flimm (Foto), deutscher Regisseur, Schauspieler, Intendant und Hochschullehrer, seit 2010 Intendant der Berliner Staatsoper Unter den Linden, führt Regie in der aktuellen Operproduktion des Staatstheaters Braunschweig.

Am 17. Februar hat Mozarts Oper „La clemenza di Tito“ Premiere und die Staatstheaterfreunde Braunschweig waren zu einem Probenbesuch eingeladen. Wir zeigen einen Ausschnitt aus den Proben und stellen die Arbeit der Theaterfreunde vor.

Eine Hommage an David Bowie

Das Staatstheater Braunschweig zeigt in seiner neuen Spielstätte Aquarium eine Hommage an David Bowie, der sich immerzu selbst und immer wieder neu erfunden hat. Der aus Saarbrücken mit nach Braunschweig gewechselte Schauspieler Heiner Take begibt sich mit drei Musikern auf eine Reise in psychedelische Räume - deren Türen Bowie einst aufstieß.

Ausstellungseröffnung: "Natur erobert" - Fotografien von Michael Kraft.

Die in der Torhausgalerie des Botanischen Gartens ausgestellten Fotografien von Michael Kraft entstanden im Juli und Oktober 2015 auf einem Autofriedhof in der schwedischen Provinz Värmland. Seine fotografischen Ziele bestanden darin, die Rückeroberung der Natur über unseren verantwortungslosen Umgang mit derselben zu dokumentieren. Eins seiner Champions ist das Foto vom roten Buckel-Volvo P544, welcher vom Bühnenbildner "Natur" bestens ins Rampenlicht gesetzt wird.

Filmtipp „Shape Of Water – Das Flüstern des Wassers“

Elisa spricht nicht mehr. Ein traumatisches Ereignis in ihrer Kindheit ließ sie verstummen. Sie arbeitet als Putzkraft in einem Geheimlabor der amerikanischen Regierung, in dem schreckliche Experimente durchgeführt werden.

Als sie in einem Tank ein Amphibienwesen entdeckt und sich zwischen beiden eine zarte Bindung entwickelt, wächst Elisa über sich hinaus und beschließt, das Wesen zu befreien, was den skrupellosen Wissenschaftlern gar nicht gefällt.

GREYDENZ – Musiker aus Braunschweig

Unter dem Namen GREYDENZ veröffentlicht ein Braunschweiger Musiker Eigenkompositionen, und das schon seit Beginn der 2000er Jahre.

Gestartet als Band, tritt GREYDENZ inzwischen ausschließlich solo auf und ist verantwortlich für Musik und Texte, wobei die Texte ungewöhnlich und bisweilen sehr skurril sind, was aber gerade neugierig macht auf diesen Künstler.

Fragen zur Sendung und Kontakt: pandora@bitte-entfernen.okerwelle.de


Do - 8. Februar - 19 Uhr - Kulturmagazin Pandora

Unter neuem Konzept eröffnete die Stadt Braunschweig am 25. Januar die „halle 267 – städtische galerie braunschweig“.

In der Ausstellungshalle an der Hamburger Straße wird dann ganzjährig Kunst aus Braunschweig und der Region zu sehen sein. Aktuell konfrontiert die Braunschweiger Künstlerin Hanna Nitsch unter dem doppeldeutigen Titel „Großer Wurf 1“ in einem spannungsreichen Ausstellungsparcours fotografische Selbstinszenierungen mit abstrakten Wand-Raum-Installationen.

 

Ausstellung „Heldentage

Einen ganz ungewöhnlichen Blick auf den Mythos Fußball, Braunschweig und die Eintracht – bietet die Ausstellung „Heldentage“ – Dekaden voller Mythen und Mysterien in der kemenate hagenbrücke. Fußball und Braunschweig gehören einfach zusammen. Da ist es folgerichtig, dass sich zwei ehemalige Braunschweiger und HBK-Absolventen, die Künstler Philip Grözinger und Wolfgang Siesing, in ihren Werken mit der schönsten Nebensache der Welt auseinandersetzen: dem Fußball in ihrer Geburtsstadt. In der Ausstellung werden Gemälde und Fotografien präsentiert, die künstlerisch verfremdet wurden. Ausstellung ist bis zum 11. März 2018 in der kemenate hagenbrücke, Braunschweig.

 

„HEIMATSUCHER. Überlebensgeschichten des Holocausts für eine Welt ohne Rassismus“.

So heißt eine neue Sonderausstellung im Braunschweigischen Landesmuseum, in der anhand von 13 Zeitzeugenportraits Geschichten über das Leben vor, während und nach dem Holocaust berichtet wird. Besucherinnen und Besucher sollen dazu ermutigt werden, sich vertieft mit der Geschichte des Nationalsozialismus zu beschäftigen und aktiv gegen Rassismus im Heute einzusetzen. Dabei richtet sich die Ausstellung vor allem an Schülerinnen und Schüler ab der 4. Jahrgangsstufe, die die Überlebensgeschichten kennenlernen und dabei selbst zu Zeugen der Zeitzeugen werden: zu „Zweitzeugen“. Die Ausstellung läuft bis zum 30.Juni.

Filmtipp Wind River

Wyoming, der bevölkerungsärmste Bundesstaat der USA, ist Schauplatz von Wind River, dem Regiedebüt des Drehbuchautors Taylor Sheridan. Die Gegend ist eine karge Wüste aus Eis und Schnee, eigentlich ungeeignet für Menschen. Hier befindet sich das Indianerreservat Wind River, wo Jane, eine junge FBI-Agentin, ihren ersten Fall lösen soll: Im Schnee wurde die Leiche einer jungen Frau entdeckt. Hilfe erhofft sie sich vom Fährtenleser Cory, der ein persönliches Interesse an dem Fall hat. Vor Jahren kam seine eigene Tochter unter ähnlichen Umständen ums Leben.

Museum für Photographie Braunschweig: "Jenseits des sichtbaren"

Was bildet Fotografie ab und wie verhält sich dieses Foto zur Realität? Damit beschäftigt sich die Ausstellung „Jenseits des Sichtbaren. Fotografische Erzählung als Spur“ im Museum für Photographie Braunschweig. Insgesamt fünf Künstlerinnen und Künstler verschiedenen Alters mit sehr unterschiedlichen Herangehensweisen stellen dort aus. Anders als die dokumentarische Fotografie wird hier der gestalterische Eingriff ins Bild beim Fotografieren, beim Entwickeln oder bei der Bearbeitung verfolgt. Somit ist die Realität nur andeutungsweise ablesbar.

Moderation: Dorothea Rieck / Fragen zur Sendung und Kontakt: pandora@bitte-entfernen.okerwelle.de

Nach oben


Do - 1. Februar - 19 Uhr - Kulturmagazin Pandora

Kinder- und Jugendtheatertage 2018  im LOT -Theater

Zeitgenössisches Theater für alle zwischen 4 und 20 Jahren, das sind die Kinder- und Jugendtheatertage 2018 im LOT-Theater. Mit Tanz, Performance und Musik – der ganzen Bandbreite von Bühnenkunst.

Individualität und Selbstverwirklichung, Familie und Männlichkeitsbilder und die Lust am Bösen sind einige der Themen, die auf der Bühne zu sehen und mitzuerleben sind.

 

Score – Eine Geschichte der Filmmusik

Soundtracks sind die Seele des Films! Es gibt eine solche Vielfalt an Kompositionen und Arrangements, dass man nicht aufhören kann zu hören – oder, wie in Score – Eine Geschichte der Filmmusik, zuzusehen, wie die Meister der Branche arbeiten.

In seinem Dokumentarfilm Score – Eine Geschichte der Filmmusik stellt Regisseur Matt Schrader das Schaffen der wichtigsten Filmkomponisten vor.

 

Ausstellung Bildmontagen  in der Galerie VitaMine

Die Schweizer Künstlerin Franziska Rutz (Bild), die seit 24 Jahren in Braunschweig lebt, zeigt digitale Bildmontagen in der Galerie VitaMine.

Die Künstlerin sagt über ihre Arbeiten: „Mich interessiert, was des Menschen So-Sein prägt und mit welchen Verhältnissen er in seinen verschiedenen Lebensverhältnissen und Realitäten zu kämpfen hat.“

Dabei kommt der Humor nicht zu kurz mit Titeln wie „Dachschaden“, gemeint sind die Auswüchse der Automobilindustrie.

 

Niederdeutsches Theater: Tante Hanna ut Havanna

Tante Hanna ist die reiche Besitzerin einer Zigarrenmanufaktur auf Kuba. Sie hat bei ihrem Neffen plötzlich ihren Besuch angekündigt. Dieser hat die Tante jedoch beschwindelt, um Geld von ihr zu bekommen. Jetzt muss der plötzlich erscheinenden Tante eine komplette Familie vorgespielt werden, damit der Schwindel nicht auffliegt. Die Freunde müssen einspringen und der Tante eine Komödie vorspielen…

Vorlage für dies Stück ist der Schwank „Familie Hannemann“, auch bekannt unter dem Titel „Tante Jutta aus Kalkutta“.

Moderation: Sylvia Scholz - Fragen zur Sendung und Kontakt: pandora@bitte-entfernen.okerwelle.de

Nach oben


Do - 25. Januar - 19 Uhr - Kulturmagazin Pandora

Kaurismäkis „Le Havre“ auf der Bühne

Was wäre wenn? Wenn diese Welt eine bessere wäre? Im französischen Le Havre stranden Flüchtlinge aus Afrika, die eigentlich auf dem Weg nach England waren. Einer, ein Junge, läuft weg und trifft auf Menschen, die ihn erst verstecken und ihm dann weiterhelfen. Selber arm dran und vergessen von der Welt, halten diese Menschen zusammen und finden einen Weg in die Freiheit. Regisseur Christoph Diem hat Aki Kaurismäkis politisches Märchen in einer Welt der Anständigen und Tapferen, die unbeirrt weiterkämpfen und sich über alle Alternativlosigkeiten hinwegsetzen im Kleinen Haus im Staatstheater Braunschweig auf die Bühne gebracht.

 

Filmtipp: Three Billboards Outside Ebbing, Missouri

In den Vereinigten Staaten werden riesige Plakattafeln, sog. Billboards, gern weithin sichtbar an Freeways aufgestellt. Mildres Hayes aus der Kleinstadt Ebbing in Missouri mietet drei dieser Billboards, um den unaufgeklärten Mord an ihrer Tochter anzuklagen. Vor 7 Monaten wurde Angela brutal getötet, ein Verdächtiger ist bisher nicht ermittelt. Mildreds Zorn ist nicht zu besänftigen und treibt sie zum Äußersten.

 

Movimentos Festwochen 2018

Die Geschäftsführung der Autostadt und der Künstlerische Leiter der Movimentos Festwochen stellen Ihnen die Künstler des diesjährigen Festivals vor. Die Besucher erwartet erneut ein hochkarätiges Programm aus Tanz, Jazz, Klassik sowie szenischen Lesungen, einem Podiumsgespräch und einer Schauspielproduktion. Seit 2003 veranstaltet die Autostadt einmal jährlich im Frühjahr die Movimentos Festwochen – ein Kultur- und Tanzfestival, das eine ganze Region bewegt.  Was uns in diesem Jahr erwartet, erfahren sie in unserer Sendung.

 

Literaturfestival BS//LIEST

Aufgrund des großen Erfolges 2016 geht das Literaturfestival BS//LIEST 2018 in die zweite Runde, dieses Mal unter dem Motto „Grenzenlos“. Vom 1. bis 14. März führen Braunschweigs inhabergeführte Buchhandlungen und Antiquariate mit Neuerscheinungen aus den Gebieten Literatur, Sachbuch sowie Kinder- und Jugendbuch hinaus in andere Länder, Gesellschaften und Kulturen, aber auch in vergangene oder zukünftige Zeiten, in Fantastisches und Fiktives jenseits der Fakten. Im Rahmen des Festivals findet auch der 3. Braunschweiger Antiquariatsmarkt (Foto) statt.

 

MENSCHliches – unMENSCHliches in der Galerie auf Zeit

Jonas Karnagel zeigt in seinen Bildern Mensch und Unmensch mit fließendem Übergang, bis hin zu Unholden, die als Wasserspeier auf Kirchendächern zu finden sind (Foto).

Dabei ist nicht nur die Kunst selbst als Crossover zu bezeichnen, sondern auch seine Arbeitsweise, die sich durch die Kombination von Analogem und Digitalem sowie Zerstörung und Reparatur auszeichnet. Der Künstler führt durch seine Ausstellung in der Galerie auf Zeit im Schloß-Carré während der Aktion „winterkunstzeit“, bei der am letzten Januarwochenende die Innenstadt zur Bühne für die regionale Kunst- und Kulturszene gemacht wird.

Moderation: Sylvia Scholz - Fragen zur Sendung und Kontakt per eMail.


Do. - 11. Jan. - 19 Uhr - Kulturmagazin Pandora

Ist das Kunst oder kann das weg?

Ganz Frankreich träumt von der Liebe, nur drei Freunde nicht, die streiten sich lieber um ein Bild. Noch dazu um ein weißes, ein ganz weißes Bild, auf dem man mit viel Fantasie vielleicht ein paar feine weiße Querstreifen erkennen kann, also, wenn man die Augen ganz fest zusammenkneift… Bescheuert, wie? Ab Januar 2018 macht Theater Fanferlüsch wieder Kunst, oder war es „Kunst“? Sie können es herausfinden mit Yasmina Rezas längst zum Klassiker gewordener Gesellschaftskomödie.

Filmtipp „Wonder Wheel“

Vor dem pittoresken Meerespanorama auf Coney Island in den 1950er-Jahren erzählt Regisseur und Drehbuchautor Woody Allen in poetischen Bildern eine dramatische Geschichte voller Leidenschaft, Gewalt und Verrat.

Woody Allens Wonder Wheel wurde von den Amazon Studios produziert und auch vertrieben. Der Titel des Films ist zugleich auch der Name des Riesenrads, das seit 1920 im New Yorker Freizeitpark auf Coney Island steht.

Das Besondere an diesem Riesenrad ist, dass die Passagierkabinen nicht außen am Rand angebracht sind, sondern auf Speichen montiert sind und so bei der Rotation auf- und abrutschen statt wie üblich hin- und herzuschwingen.

Palmyra wiederaufbauen – ja oder nein?

Das Braunschweigische Landesmuseum zeigt die Sonderausstellung„Rebuild Palmyra – Zukunft eines umkämpften Weltkulturerbes.

Die Ausstellung ruft die vom sogenannten Islamischen Staat (IS)2015  zerstörte Pracht des UNESCO Weltkulturerbes in Erinnerung und stellt die schwierige Frage: Wiederaufbau – ja oder nein?Die Ausstellung wurde von Studierenden der Universität Konstanz und der Hochschule Konstanz „Technik, Wirtschaft und Gestaltung“konzipiert und umgesetzt.

Harztourismus und nationale Sehnsüchte

Der Harz war, vor allem auch wegen seiner Unzugänglichkeit, bis zur Mitte des 17. Jahrhunderts ein eher selten bereistes Waldgebiet. Erst zu Beginn des 18. Jahrhunderts wurde er nach und nach zu einem beliebten Ausflugsziel.

Auf dem Brocken entstand bereits 1736 eine Schutzhütte, und in „Brockenbüchern“ konnten Reisende ihre Empfindungen für die Nachwelt festhalten. Diese Ergüsse reichten von puren Plattheiten bis zu begeisterten Eindrücken von „Erhabenheit“ und „feierlicher Majestät“ der Landschaft.

Moderation: Dorothea Rieck - Fragen zur Sendung und Kontakt zur Redaktion.

 


Do, 04.01. - 19 Uhr - Kulturmagazin Pandora

Neue Sonderausstellung „Zeit“ im phaeno: Kann man Zeit stauchen, dehnen, einfrieren oder rückwärts abspulen? Das Science Center zeigt zum ersten Mal eine große Sonderausstellung zum faszinierenden Thema Zeit. Die Besucher erleben, wie die Zeit plötzlich stillsteht – oder rasend schnell vergeht! 

Zum Beispiel kann man mit der Zeitrafferkamera der Zeit Beine machen und einem Pilz beim Wachsen zusehen: Der Pilz kommt aus dem Baumstamm hervor, spannt seinen Hut auf und reift zu voller Größe heran – und vergeht. Ein ganzes Leben – in wenigen Sekunden! Oder ein Zeitbild malen: Einfach zum Leuchtstab greifen und im großen Luma2solator schwungvolle Graffitis in den Raum malen. Danach gut hingucken und das Kunstwerk genießen – gleich ist es wieder weg!

Aufguss - eine „spritzige“ Komödie im Wellnessbereich:

Dieter, ein erfolgreicher Waschmittelhersteller, möchte seiner Lebensgefährtin Mary in Form einer Samenspende ein ganz besonderes Abschiedsgeschenk machen, was allerdings einige Überredungskünste erfordert.

Und Lothar, Chef einer florierenden Kinderklinik, sucht Kontakt für eine finanzielle Unterstützung, was diplomatisches Geschick erfordert. Zwischen Sauna und Dampfbad kreuzen sich die Wege der Protagonisten und mit jedem Aufguss steigert sich die Zahl der Missverständnisse, bis die Bademanteldiplomatie vor dem Kollaps steht…

Ausstellung "Dazzlious" von Gerd Druwe - In Salzgitter geboren und in der Region Braunschweig aufgewachsen arbeitet Gerd Druwe als freier Künstler und Photograph in Braunschweig, ist Dozent für Photographie, entwickelt eigene Lochkameras, mit denen er auch arbeitet. Themenschwerpunkte sind Polaroid-Photographie, camera obscura-Photographie sowie experimentelle Photographie. Lassen Sie sich in der aktuellen Ausstellung in der OKS-Galerie zu einem Besuch in die Welt seiner fesselnden Fotografie entführen.

Filmtipp „Das Leuchten der Erinnerung“ - Ella (Helen Mirren) und John (Donald Sutherland) sind schon viele Jahre verheiratet. Sie sind alt geworden, ihr Leben wird mittlerweile von Arztbesuchen und den Ansprüchen ihrer erwachsenen Kinder bestimmt. Um ein letztes richtiges Abenteuer zu erleben, machen die beiden ihr Oldtimer-Wohnmobil namens "The Leisure Seeker" flott und verlassen stillschweigend ihr Zuhause in Massachusetts. Verärgert und besorgt versuchen die Kinder, sie zu finden, aber John und Ella sind schon unterwegs auf einer Reise, deren Ziel nur sie selber kennen.

Nach oben


Livestream

Unterstützt vom Autohaus Holzberg

 Windows Mediaplayer

 Winamp .pls / .m3u

 Realplayer

 QuickTime

Tagestipps 26.02.

In Region aktuell (7-9/17-19 Uhr) u.a.: Neues vom Löwentor: Dauerbrenner-Thema Hertie-Areal in Wolfenbüttel / Licht an: Erste Details zum Braunschweiger Nachtlauf 2018 / Und: Kompakte Nachlese – das Sport-Wochenende in der Region.

***

Blickpunkt Glaube (9 Uhr) - "Auf die Wunder fertig los...werde auch du zum Wunder Entdecker" heißt die Ausstellung mit biblischen Erzählfiguren in der St. Thomaskirche in Heidberg. (Wdh. von So.)

***

Pandora Spezial (10 Uhr) - Kurt Volland und Uwe Flake blicken im 2. Teil auf weitere Highlights des 15. Satirefestes in der Brunsviga. (Wdh. von So.)

***

Dabei nach Drei (15 Uhr) - "Die Polizei rät: der Enkeltrick". Auskunft gibt Herr Voiß von der Polizeilichen Beratungsstelle der Polizeiinspektion Braunschweig. Er schildert, wie die Täter vorgehen und gibt wertvolle Hinweise zur Prävention.

***

Stargazer (23 Uhr) - Der exklusive Rock- und Popladen mit Florian Damm und Musik u.a. von: Courtney Barnett, Tuys, Frequency Drift und I'm With Her.

Nach oben


... weitere interessante Sendungen im Wochenprogramm von Radio Okerwelle finden Sie hier.


Okerwelle 104,6  ~  Tel. (0531) 2 44 41-0  ~  Fax (0531) 2 44 41-99  ~  E-Mail radio@bitte-entfernen.okerwelle.de