Unsere Partner:
Buchhandlung Graff
velocity
Reiseland Braunschweig
Spot Up Medien

Pandora – das Kulturmagazin

Das Kulturmagazin beleuchtet die Vielfalt des kulturellen Lebens in der Region. Natürlich informieren wir Sie über Höhepunkte wie Theaterpremieren, Ausstellungseröffnungen oder Gastspiele – wichtig ist uns aber auch, darüber zu berichten, was Vereine, Initiativen und engagierte Bürgerinnen und Bürger in Sachen Kultur so alles auf die Beine stellen.

Darüber hinaus möchten wir „jungen“ Künstlern, Autoren und Musikern die Gelegenheit geben, sich mit uns live im Studio über ihre kreative Tätigkeit zu unterhalten und ihre Werke einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen.

Donnerstag, 19.00 Uhr

pandora@bitte-entfernen.okerwelle.de


Do. 5.7. - 19 Uhr - Kulturmagazin Pandora

Filmtipp: Candelaria – Ein kubanischer Sommer

Seit Jahren erlebt Kuba einen Massenansturm von Touristen,der die Insel überfordert. In den 90ern war das noch ganz anders.

Das Land ist geprägt von Armut, Zigarren und Rum. Candelaria und Victor Hugo sind ein Paar in den Siebzigern, das irgendwie versucht zu überleben. Als Candelaria eine Videokamera findet, ändert sich ihr Leben grundlegend: Es wird aufregend, spannend, sie filmen sich gegenseitig, und beide verlieben sich neu ineinander.

Universum Filmtheater - ab 5. Juli.

Lessingtheater Wolfenbüttel: Spielzeit 2018/2019

Wenn nach der Sommerpause das Lessingtheater in Wolfenbüttel seine Türen öffnet, erwartet das Publikum ein breitgefächertes Programm. Auch wenn die Bühne dieses Theaters im Vergleich zu anderen Häusern relativ klein ist, bietet es jedoch sehr interessante Gastspiele, was sich auch in den jährlich zunehmenden Zuschauerzahlen zeigt.

In der neuen Spielzeit 2018/19 sind mehr als 140 Aufführungen im Programm, die alle bisher bewährten Sparten wie Schauspiel, Musiktheater, Konzerte, Tanz, Wortreich sowie Kinder und Jugendtheater berücksichtigt.

Universum Filmtheater BS: Filmreihe "Femmes Totales"

Um Stereotypisierungen weiblicher Figuren in Filmen zu beurteilen, wird gern der Bechdel-Test herangezogen, benannt nach der amerikanischen Cartoon-Zeichnerin und Autorin Alison Bechdel: Gibt es mindestens zwei Frauenrollen? Sprechen sie miteinander? Unterhalten sie sich über etwas anderes als einen Mann?

Können diese Fragen positiv beantwortet werden, hat der Film den Test bestanden. Doch nicht nur die Frauenrollen gilt es zu beachten, auch Filme von Filmemacherinnen schaffen es viel zu selten ins Kino. Daher wurde die Reihe FEMMES TOTALES ins Leben gerufen.

Was genau darunter zu verstehen ist, erfuhr Kulturredakteurin Sylvia Scholz von Anke Hagenbüchner (Theaterleiterin).

Universum Filmtheater - 12. bis 18 Juili.

Klein und Groß gehen im phaeno Sommerprogramm auf Fossiliensuche in die Zeit des Juras!

Mit Unterstützung des Naturhistorischen Museums Braunschweig hat das phaeno eine „Ausgrabungsstätte“ mit angrenzendem Fossilienlabor aufgebaut. Was können die Besucher dabei entdecken? Mit ein bisschen Geduld werden dabei richtige Fossilien-Schätze zum Vorschein kommen. Gehäuse von Ammoniten sind z. B. in großer Zahl in den Schieferplatten zu finden. Ammoniten waren Kopffüßer aus der Tiergruppe der Weichtiere. Sie sind mit heute noch in den Meeren lebendenden Tintenfischen verwandt und waren in der Erdgeschichte eine sehr erfolgreiche Tiergruppe. Alle Funde dürfen mit nach Hause genommen werden.

Durch dieses Programmangebot soll eine längst vergangene Zeit wieder lebendig werden: Die Tiere, die in den Steinen eingeschlossen sind, lebten vor ungefähr 180 Millionen Jahren. Die Region Wolfsburg und Umgebung war bedeckt von einem großen Ur-Meer.

Wer sich selbst auf die Suche nach Fossilien im phaeno begeben hat, will im Anschluss sicherlich selbst etwas über seinen Fund herausfinden. Dazu stehen im angrenzenden Fossilienlabor Binokulare bereit. Außerdem kann man aus vorbereiteten Formen Fossilien aus Gips gießen.

Moderation: Sylivia Scholz - Fragen zur Sendung und Kontakt zur Redaktion: pandora@bitte-entfernen.okerwelle.de


Do. 28.6. - 19 Uhr - Kulturmagazin Pandora

Filmtipp „Zwei im falschen Film“

Wenn ein Mann seine Freundin „Heinz“ nennt, sagt das eigentlich schon alles über ihre Beziehung. Sie sind ein ganz normales Paar, dessen Liebe in die Jahre gekommen ist. Im Alltag ist die Verliebtheit irgendwie abhanden gekommen. Und gegenseitiges Vertrauen bzw. scheinbar fehlende Eifersucht wird da schnell als Desinteresse interpretiert.

Was hilft? Natürlich, eine Liste mit all den Dingen, die zu einer wirklich großen Liebe gehören. Doch was, wenn die Meinungen gerade darüber auseinanderdriften?

Universum Filmtheater BS - ab 28. Juni

Wanderbuch Elm-Lappwald

Gute Nachrichten für Wanderfreunde der Region: Für den Naturpark Elm-Lappwald gibt es seit Kurzem ein Wanderbuch, in dem die 25 schönsten Wandertouren detailliert beschrieben werden.

Von der kurzen Nachmittagswanderung bis zu einer Mehrtagestour ist für jeden Geschmack und Anspruch etwas dabei, in Summe erstrecken sich die Tourvorschläge über 274 km. Zusätzlich zu den Tourdokumentationen gibt es eine App für Android Smartphones, mit der alle Touren auf dem Handy dargestellt werden können.

Ausstellung „Nackt“ im Kunsthaus BBK

Die aktuelle Ausstellung „Nackt“ im Kunsthaus BBK präsentiert die Werke von fünf Künstlerinnen und Künstlern: Ana Laibach, Ingo Lehnhof, Janna Riabowa, Fritz Stier und Tina Stolt. Aktmalerei, Portrait, Blöße, Schamgefühl, Tabuthema, Schutzlosigkeit, Freiheit - in der Kunst ist „nackt“ ein klassisches Thema.

Wenn fünf sehr unterschiedliche Künstler/innen sich „nackt“ zum Thema nehmen, werden viele Aspekte berührt: Nackt sein - als Vorstellung, als Zustand, als Chiffre für Verletzlichkeit. So unterschiedlich wie die beteiligten Künstler/innen ist auch ihre künstlerische Bearbeitung des Themas: Von Malerei und Zeichnungen über Fotografie zu Installation und Video.

„Nackt“ im Kunsthaus BBK - bis 22. Juli 2018

Bitte (nicht) stören

Das Städtische Museum zeigt noch bis zum 22. Juli im Haus am Löwenwall die Ausstellung „Bitte (nicht) stören – Meisterschüler 2018“.

Damit findet die Meisterschüler-Ausstellung der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig (HBK) erstmals im Städtischen Museum Braunschweig statt. Sechs Studierende „knöpfen“sich Räume und Sammlung des Museums vor und intervenieren ironisch und provokant mit ihrer künstlerischen Arbeit.

Moderation der Sendung: Sylvia Scholz - Fragen zur Sendung und Kontakt: pandora@bitte-entfernen.okerwelle.de

Nach oben


Do. 21.6. - 19 Uhr - Kulturmagazin Pandora

10 Jahre "Studio Hoppe"

Die Bildhauerin Sabine Hoppe lud am Sonntag, dem 17. Juni aus Anlass ihres 10jährigen Jubiläums zu einem Fest in ihre Galerie ein.

Das „Studio Hoppe“ befindet sich im Schimmelhof, Hamburger Str. 273 in Braunschweig. Zahlreiche Gäste kamen bei bestem Sommerwetter und erfreuten sich an dem vielfältigen Programm.

Es gab verschiedene Kunstaktionen u.a. mit Thomas Hirche und Livemusik mit Sven Waida.

Nach oben

Filmtipp: "Am Strand"

Das Schwierigste am Heiraten ist die Hochzeitsnacht. Zumindest für Edward und Florence 1962 im prüden England. Begierde und Befangenheit, Anziehung und Angst sind miteinander im Widerstreit. „Am Strand“ kommt es dann zu einem Streit zwischen ihnen, der das Schicksal der Liebenden für immer verändert.

Das historische Ehedrama „Am Strand“ des englischen Schriftstellers Ian McEwan erschien 2007, jetzt kommt die Verfilmung in die Kinos.

Open Air Festival JAZZ IM PARK

Jazz-Musik im Ambiente traditionsreicher Parkanlagen der Region – Das ist die Besonderheit des Open Air-Festivals JAZZ IM PARK, das 2018 bereits zum 6. Mal von der Braunschweigischen Landschaft ausgerichtet wird.

Am Sonntag, den 24. Juni 2018, öffnet der Schlosspark in Wendhausen seine Tore für alle Jazz- und Gartenbegeisterten. Unter der künstlerischen Leitung von Jan-Heie Erchinger, bekannt als Solopianist und Gründungsmitglied der Jazzkantine, bringt JAZZ IM PARK ein attraktives Programm auf die Bühne, das etablierte und erfolgreiche Jazzmusiker ebenso wie musikalische Newcomer der Region gemeinsam gestalten.

JAZZ IM PARK ist ein Kooperationsprojekt der Braunschweigischen Landschaft mit der Gemeinde Lehre, dem Schlosseigentümer Carsten Henze sowie den in Wendhausen ansässigen Vereinen. Das Festival steht in diesem Jahr unter der Schirmherrschaft von Helmstedts Landrat Gerhard Radeck und wird gefördert von der Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz und der Braunschweigischen Sparkassenstiftung.

Haus Salve Hospes: Doing Things with Words

Wie in jedem Jahr zeigt der Kunstverein Braunschweig in der Villa Salve Hospes, im Hof und Garten der Villa und in der Remise eine Gruppenausstellung mit zeitgenössischer Kunst.

In diesem Jahr stellen neun internationale Künstlerinnen und Künstler ihre Werke unter dem Titel DOING THINGS WITH WORDS aus. Die Ausstellung präsentiert, erforscht und hinterfragt das Wechselspiel von Sprache und körperlicher Aktion.

Haus Salve Hospes - Doing Things With Words - bis 19. August.

Rückblick auf das Festival Theaterformen 2018

Das Festival Theaterformen 2018 geht nach elf Tagen, an denen 17 Stücke aus 12 Ländern in Braunschweig gezeigt wurden, zu Ende.

Die Bilanz der vierten von Martine Dennewald kuratierten Ausgabe des Festivals fällt positiv aus: Die Auslastung lag bei 88,68 Prozent, rund 10.000 Zuschauer-innen haben das Festival besucht.

Beim Festival waren vier Uraufführungen und neun deutsche Erstaufführungen zu sehen. Weitere Informationen zum diesjährigen Festival vermittelt ein Gespräch mit der künstlerischen Leiterin.

Moderation der Sendung: Hans-Otto Kruse - Fragen zur Sendung und Kontakt: pandora@bitte-entfernen.okerwelle.de

Nach oben


Do. 14.6. - 19 Uhr - Kulturmagazin Pandora

„The Sound of Museum“

Mehr als nur ein Konzert im Museum! Vier MusikerInnen des Staatsorchesters machen sich gemeinsam mit drei DarstellerInnen auf zu einer Klangreise durch die überwältigende Gemäldegalerie des Herzog Anton Ulrich-Museums.

Getrieben von der Frage: „Was ist eigentlich Kunst?“ entsteht ein Klangparcours, in dem Musik, DarstellerInnen und die Gemälde miteinander in einen Dialog kommen.

Herzog Anton Ulrich-Museum am 5.6./6.6./18.6.

Ausstellung „OUT OF SASNAK“ des Videokünstlers Bjørn Melhus

Nach über zwei Jahrzehnten kehrt der Künstler an den Ort seines Studiums zurück, um in einer Einzelausstellung in Braunschweig eine Auswahl von Arbeiten aus 25 Jahren seines künstlerischen Schaffens zu zeigen.

Neben drei wegweisenden Werken, die bereits während des Studiums an der HBK Braunschweig entstanden sind, wird auch eine exemplarische Auswahl aus den Folgejahren zu sehen sein.

Halle 267 - 14. Juni bis 15. Juli 2018

Erfolgsautorin Juli Zeh las in der Buchhandlung Graff aus ihrem aktuellen Thriller „Leere Herzen“.

Sie sind desillusioniert und pragmatisch, und wohl gerade deshalb haben sie sich erfolgreich in der Gesellschaft eingerichtet: Britta Söldner und ihr Geschäftspartner Babak Hamwi. Gemeinsam haben sie eine kleine Firma aufgezogen, "Die Brücke", die sie beide reich gemacht hat.

Was genau hinter der "Brücke" steckt, weiß glücklicherweise niemand so genau. Denn hinter der Fassade ihrer unscheinbaren Büroräume betreiben Britta und Babak ein lukratives Geschäft mit dem Tod.

Filmtipp „Die brillante Mademoiselle Neila“

Da prallen Welten aufeinander: Die schlagfertige Neila mit Migrationshintergrund, die es aus einem Pariser Vorort an die Uni geschafft hat und Anwältin werden möchte. Und der provokante Professor Mazard, der für seine verbalen Ausfälle bekannt ist. Unterschiedlicher könnten beide nicht sein.

Doch mit der Zeit gelingt es beiden, hinter die spröde Fassade des anderen zu blicken und Respekt füreinander zu entwickeln.

Universum Filmtheater Braunschweig - ab 15. Juni.

Moderation der Sendung: Sylvia Scholz / Fragen zur Sendung und Kontakt: pandora@bitte-entfernen.okerwelle.de

Nach oben


Do. 31.5. - 19 Uhr - Kulturmagazin Pandora

Villa Luise

Die Kunstwerkstatt der Villa Luise ist ein nicht ganz gewöhnlicher Ort. Sie stellt Menschen mit Behinderungen einen kreativen Arbeitsplatz zur Verfügung. Das Gebäude liegt auf dem Gelände der Evangelischen Stiftung Neuerkerode im Landkreis Wolfenbüttel.

Die Villa Luise wurde 2010 als Galerie und Kunstwerkstatt eröffnet. Der Name geht zurück auf die Mitbegründerin der Evangelischen Stiftung Neuerkerode, Luise Löbbecke. Wir haben die Kunstwerkstatt besucht und dort Genaueres über den kreativen Arbeitsplatz erfahren.

Festival Theaterformen 2018

Vom 7. bis 17. Juni in Braunschweig – elf Tage, die es in sich haben, rund 160 Programmpunkte mit Theater aus aller Welt – Live-Musik im Festivalzentrum und einem umfangreichen Rahmenprogramm mit zahlreichen Kooperationspartnern.

Martine Dennewald, seit 2015 künstlerische Leiterin des Festivals, erklärt, was das diesjährige Festival besonders macht und gibt aktuelle Informationen kurz vor dem Start der Veranstaltungsreihe.

Filmtipp „Back for Good“

Erbärmlich, ohne Würde und fern jeder Realität versucht das Reality-TV-Sternchen Angie, im Gespräch zu bleiben.

Keine Peinlichkeit wird ausgelassen, das Outfit voller Glitzer, ein verzweifelter Kampf um Anerkennung, denn das sensationsgierige Publikum am Bildschirm will bedient werden.

Die überkandidelte Angie nimmt viel auf sich, um nicht in Vergessenheit zu geraten. Doch eines Tages muss sie Verantwortung übernehmen…

Universum Filmtheater BS - ab 31. Mai

Sommerfestival der Autostadt

Zum diesjährigen Sommerfestival verwandelt sich die Autostadt in Wolfsburg vom 18. Juli bis 26. August wieder in eine einzigartige Erlebnislandschaft – für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Riesige Rutschen und Airtramps bieten Action. Für Spaß im Hafenbecken sorgen Elektro-Waterbuggys oder Loungetretboote und die passende Atmosphäre zur Erholung wartet auf der schwimmenden Insel Cool Summer Island.

Für Nervenkitzel und mitreißende Unterhaltung sorgen vom 18. Juli bis 12. August internationale Ensembles des Cirque Nouveau unter anderem aus Australien, Argentinien, Kanada oder Tschechien. Zum Finale der Zirkuswochen lässt „CLOUDS“, die exklusive Eigenproduktion der Autostadt, die Besucher in virtuelle Universen eintauchen – ganz real.

Der international besetzte Street Circus verwandelt die Parklandschaft der Autostadt in eine Open-Air-Bühne: Mal in schwindelerregenden Höhen, mal poetisch oder umwerfend komisch bringen Artisten ihr Publikum zum Lachen und Staunen. Kinder und Jugendliche können sich beim Mitmach-Zirkus oder bei verschiedenen Workshops selbst als Artisten versuchen.

Moderation der Sendung: Sylvia Scholz - Fragen zur Sendung und Kontakt: pandora@bitte-entfernen.okerwelle.de

Nach oben


Do. 24.5. - 19 Uhr - Kulturmagazin Pandora

Kulturflohmarkt 2018

Gemeinsam für einen guten Zweck – das ist das Motto des mittlerweile 14. Kulturflohmarktes in Braunschweig. Passender Standort: Marktgelände Herzogin-Elisabeth-Straße. Bei Kaffee und Kuchen Musik hören, Freunde aus dem Viertel treffen, etwas lange Gesuchtes finden und kaufen, sich informieren. Das gibt es eigentlich nur auf dem Kulturflohmarkt. Wir haben uns mit dem Organisator dieses mittlerweile sehr erfolgreichen Events unterhalten und Genaueres erfahren.

Am Samstag, dem 19. Mai, lud die Galerie Hugo 45 zur Ausstellungseröffnung ein: “Stone & Order”. Zu Gast sind der Hamburger Künstler Nils Peters und Barbara Wedegärtner aus Braunschweig.

Zur zweiten Vernissage des Jahres ist mit Nils Peters ein alter Bekannter zu Gast, denn der Künstler aus der Hansestadt war bereits 2016 in der Galerie zu sehen. In der ersten Doppel Ausstellung im Jahr 2018 ergänzt Barbara Wedegärtner die Ausstellung. So sind nicht nur Bilder zu sehen, sondern eine Kombination der Malereien von Peters mit Wedegärtners Skulpturen.

Während der Ausstellungsdauer vom 19. Mai bis zum 3. Juni sind die Räumlichkeiten donnerstags von 18 bis 20 Uhr und sonntags von 15 bis 18 Uhr geöffnet. Besichtigungen außerhalb der Öffnungszeiten sind nach vorheriger Terminabsprache unter info@hugo45.com oder mit Galeriebetreiber Hans-Joachim Helweg unter Telefon 01772102329 ebenfalls möglich

Filmtipp: „In den Gängen“

Franz Rogowski erhielt in diesem Jahr den Deutschen Filmpreis „Lola“ für die beste Hauptrolle in dem Film „In den Gängen“. Er bedankte sich bei seiner Familie, für die das alles nicht so wichtig sei: „Die mochten mich schon vorher“. Und auch Sie werden diesen Schauspieler lieben, wenn sie diesen Film gesehen haben.

Erstaunlich, wie poetisch ein eigentlich tristes Großlager sein kann: Das Rauschen der nahen Autobahn, der Kaffeeautomat, der Chef der Nacht, der jedem bei Arbeitsende die Hand gibt. Und mittendrin der stille, scheue Christian, der sich in die Süßwaren-Marion verliebt.

phaeno feiert die Neugier - feiern Sie mit!

Auf dem 1. Festival der Phänomene erwartet die Schülerinnen und Schüler ein buntes Programm aus spannenden Wissenschaftsshows, Workshops und vielen Mitmachaktionen zum Tüfteln, Forschen und Ausprobieren. Donnerstag, 31.05.2018 bis Samstag, 02.06.2018

Moderation der Sendung: Hans-Otto Kruse. Fragen zur Sendung und Kontakt: pandora@bitte-entfernen.okerwelle.de

Nach oben


Do. 17.5. - 19 Uhr - Kulturmagazin Pandora

„Die Toten Augen von London“ in der Komödie am Altstadtmarkt:

Inspektor Larry Holt (Wolfram Pfäffle) glaubt nicht mehr an einen Unfall, als in London zum wiederholten Male ein Toter aus der Themse gefischt wird. Bei einem der Toten wird ein Zettel in Blindenschrift entdeckt und Holt vermutet, dass „Die Toten Augen von London“ – eine Verbrecherbande blinder Hausierer – wieder aktiv sind. Zusammen mit seiner Assistentin Diana Ward (Michaela Schaffrath) nimmt Holt die Ermittlungen auf (Bild)…

Dem Regisseur Oliver Geilhardt ist eine spannend-schaurige, humorvolle Theater­adaption des Kult-Films in bester Edgar Wallace-Manier gelungen.

„Lokalrunde“: Ein Wanderbuch über den „Kleine-Dörfer-Weg“.

Der etwa 110 km lange Rundwanderweg durch die Ortschaften um Braunschweig wurde vor einiger Zeit von der Braunschweiger Zeitung aus seinem Dornröschen-Schlaf erweckt.

Jetzt kommt er auch in einem Buch zu Ehren, geschrieben von der Braunschweigerin Martina Bartling. Sie hat den gesamten Weg in 7 Tagesetappen bewandert.

Neu im Kino: Wohne lieber ungewöhnlich

Der 13-jährige Bastien ist Kummer gewohnt. Seine Mutter hat schon Kinder aus drei Ehen, ihre Ex-Männer verheiraten sich fleißig weiter, und auch aus diesen Beziehungen stammen Kinder. Nun steht also die 4. Ehe von Sophie an, und Bastien ahnt nichts Gutes.

Als die insgesamt 7 Kinder sich zusammenschließen, weil sie die Nase voll davon haben, ständig zwischen den verschiedenen Familien hin und her gereicht zu werden, stellen sie die Eltern vor vollendete Tatsachen.

Universum Filmtheater BS: ab 17. Mai.

Neue Ausstellung im Torhaus des Botanischen Gartens: "Fundstücke – Poesie der Natur" von Charlie Dessau.

Der Braunschweiger Künstler zeigt in seiner ersten Ausstellung: Fotografien, Collagen und Skulpturen. Charlie Dessau ist Autodidakt in Sachen Bildchirurgie. Die Faszination des Collagierens besteht für ihn darin, ausgeschnittene Bildelemente zu neuen Wirklichkeiten zusammenzufügen, die sich den visuellen Alltagserfahrungen entziehen.

Die Ausstellung ist bis zum 27. Mai in der Torhausgallerie des Botanischen Gartens zu sehen.

Moderation der Sendung Diedrich Baumgarten

Nach oben


Do. 10.5. - 19 Uhr - Kulturmagazin Pandora

Im Rahmen des Lessingfestivals zeigt der Kunstverein Wolfenbüttel die von dem Künstler Matthias Langer konzipierte Kunstaktion „Der Wegbegleiter“.

Die Installation erstreckt sich über die drei Räume des Kunstvereins und über die Fenster zur Reichsstraße hin. An gespannten Seilen hängen Einkaufstaschen, die auf der einen Seite mit „genieße Freiheit“ und auf der anderen Seite mit “trage Verantwortung“ bedruckt sind. Besucher sind aufgefordert Freiheit zu genießen, Verantwortung zu tragen. Es wird ihnen die Möglichkeit offeriert, eine der Taschen gegen eine Spende in selbstgewählter Höhe mitzunehmen. So kann das Motto des Festivals durch die hochwertig und nachhaltig produzierten Taschen in den öffentlichen Raum getragen werden.

Mit „Facing India“ zeigt das Kunstmuseum Wolfsburg erstmals in Deutschland eine Ausstellung mit sechs indischen Künstlerinnen: Vibha Galhotra, Bharti Kher, Prajakta Potnis, Reena Saini Kallat, Mithu Sen und Tejal Shah. 

Mit wenigen Ausnahmen wie dem Bundesstaat Kerala im Süden des Landes ist die indische Gesellschaft vom Patriarchat geprägt, obwohl die Frau vor dem Gesetz gleichgestellt ist. Die Annahme, dass Frauen weniger wert seien als Männer, ist tief in ihrer Mentalität verankert. Zwar befindet sich Indien im gesellschaftlichen Umbruch, doch zerrissen zwischen den Polen Tradition und Fortschritt, sind Frauen in diesem Spannungsfeld immer noch stark benachteiligt. 

So steht die rasante Entwicklung des urbanen Indien im Gegensatz zu den Lebensbedingungen im ländlichen Raum. „Facing India“ geht der Frage nach, wie sich die eigene Landesgeschichte, Gegenwart und Zukunft aus weiblichem Blickwinkel darstellt.

Die junge Witwe Florence Green hat früh ihren Mann verloren, mit dem sie ihre Liebe zur Literatur teilte. Sie zieht in die kleine Küstenstadt Hardborough im Osten Englands, investiert ihr gesamtes Vermögen und eröffnet einen Buchladen.

Ende der 50er Jahre stehen die Arbeiter dem Bücherlesen skeptisch gegenüber, und die Aristokratie gibt energisch vor, was Hochkultur ist und was nicht. Trotz aller Widerstände hat Florence schnell Erfolg, doch die graue Eminenz, Lady Gamart, lässt ihre Beziehungen spielen, um den Buchladen wieder zu schließen. Der Filmtipp der Woche: Der Buchladen der Florence Green.

Die Sängerin Elizabeth Lee hat Südstaaten-Rock im Blut und Texas in den Genen (Zitat). Hören konnte man sie gemeinsam mit ihrem Kollegen Martin Hauke anlässlich einer Ausstellungseröffnung in Lucklum.

Dort präsentiert Anselm Homey, der Leiter der Galerie an der Kommendestr. 12, gemeinsam mit ihr Bilder - verträumt, verspielt und ein wenig Pop-Art – aus Texas und Lucklum. Einige Arbeiten der Künstlerin zeigen den „Red Dawg“ (Bild) – er ist Symbol für eine Tier- und Umweltaktion.

Bereits zum zehnten Mal finden im November die LESETAGE statt – ein etabliertes Literaturformat, bei dem namhafte Autoren und Autorinnen aus ihren aktuellen Büchern lesen. Nicht nur Lesebegeisterte zieht es zu dieser Veranstaltungsreihe ins Hallenbad, auch Freunde der Musik und des Poetry Slams erleben tolle Abende in besonderer Atmosphäre.

Bei den LESETAGEN darf vor allem gelacht werden, das Programm zeichnet sich durch humorvolle, satirische und zum Teil absurde Texte aus. Das Publikum erwartet eine spannende Mischung aus Kurzgeschichten und Romanen –  und in diesem Jahr auch mit viel Musik.

Nach oben


Livestream

Unterstützt vom Autohaus Holzberg

 Windows Mediaplayer

 Winamp .pls / .m3u

 Realplayer

 QuickTime

Beady Belle / Dedication

Nach oben

Tagestipps 15.07.

Die Frühstückswelle (9-12 Uhr) mit Andreas Last und Musik u. a. von Luluc, Dawes, Johnny Marr, Joe Strummer, Olivia Chaney, Leroy Hutson und King Crimson.

***

Pandora Spezial (12 Uhr) und die Lesezeit (13 Uhr) tun sich heute zusammen, um rund um den Fußball zu "philosophieren" - fanatische Anhänger des Rasensports haben möglicherweise das Nachsehen, da unser Angebot vorwiegend für humorvolle Leute mit einer Vorliebe für alle Perspektiven der Satire gedacht ist.

***

Die Jazztangente (14 Uhr) mit Gerd Brandt und Musik u.a. von der NDR Bigband, den Swinging Sisters, Viktoria Tolstoy, Dieter Ilg.

***

Für World-Beat (15 Uhr) hat Gaby Reif  Musik von Sandrine Kiberlain, Calexico, Cayetano, Lhasa, Gianmaria Testa, Uxia, Rupa & The April Fishes ausgewählt.

***

Blickpunkt Glaube (16 Uhr) mit der 3. Folge des „Sommerkollegs“: Die römisch-katholische Theologin Dr. Dorothea Sattler mit einem Vortrag zum Thema "Eucharistie – ein Mahl der Versöhnung!“.

***

Zimmerservice (23 Uhr): Soundschwester Claudia Sonntag über "Coolness und Contenance". Sprüche, Zitate und Infos über den ganz menschlichen Versuch, die Fassung zu bewahren mit Musik aus Elektro, Swing, Tango Argentino und Jazz. (Wdh. vmn Fr.)

Nach oben


... weitere interessante Sendungen im Wochenprogramm von Radio Okerwelle finden Sie hier.


Okerwelle 104,6  ~  Tel. (0531) 2 44 41-0  ~  Fax (0531) 2 44 41-99  ~  E-Mail radio@bitte-entfernen.okerwelle.de